• Nordfeldschleuse
    Nordfeldschleuse
  • Badestrand an der Eider
    Badestrand an der Eider

Moin Moin

Als Bürgermeisterin der Gemeinde Drage begrüße ich alle, die an Drage interessiert sind.
Die Gemeinde Drage liegt an der Eider im Kreis Nordfriesland, umgeben
von Marsch – und Feuchtgrünland auf einem Geestrücken abseits der Bundesstraße 202.
Drage ist ein mit 645 Einwohnern idyllisch gelegenes
von der Landwirtschaft geprägtes Dorf.
Es bietet einen optischen Reiz mit über 40 reetgedeckten Häusern.
Am Eiderufer befindet sich eine Badestelle mit Liegewiese und direkt nebenan
eine Kanuanlegestelle. Auf der anderen Seite gibt es eine Slipanlage.
Die 1937 errichtete Schleuse Nordfeld bietet Radfahrern und Fußgängern
die Überquerung nach Dithmarschen.
Zum Schluss wünsche ich allen viel Spaß beim durchblättern der Seite von Drage.

Bürgermeisterin der Gemeinde Drage Nordfriesland
                                                            Maren Fürst


Achtung Eltern
Der Spielkreis Seeth-Drage braucht dringend Nachwuchs.
Es wäre schade, wenn wir diese schöne Einrichtung schließen müssten.
Es freuen sich Ernst-W. Schulz Tel.: 04881-7025
und Maren Fürst Tel.: 04881-1504 auf Ihren Anruf.


„Spielkreis mit Zukunftssorgen“

Man mag den Spielkreis als Relikt aus den 1980ern ansehen, als Dinosaurier, der in der heutigen Zeit
zwangsläufig aussterben muss: die Betreuungszeit ist kurz, zu kurz, um währenddessen arbeiten zu können.
In den Ferien ist der Spielkreis geschlossen, zudem werden auch noch Elternbeiträge erhoben.

Im Spielkreis sind die Kinder morgens direkt im freien Spiel oder begeistern sich für die Bastelangebote. Alle kennen einander, sind sich vertraut, die Beziehungen fast familiär. Zu festen Zeiten wird gemeinsam gefrühstückt. Danach spielen die Kinder draußen, die Betreuerinnen, Kristiane, Petra oder Daniela bieten Aktivitäten zu saisonal wechselnden Wochenthemen an.

Starr, überkommen und traditionalistisch? Für uns und unsere Kinder ist der Spielkreis-Dinosaurier ein Schatz. Wir schätzen die Überschaubarkeit und die festen Strukturen und Rituale, die den Kindern Halt, Orientierung und Geborgenheit vermitteln. Wir legen Wert auf ein soziales Miteinander, das dem einer großen Familie ähnelt. Wir bieten unsere (Klein-)Kinder nicht eine Ganztagseinrichtung, sondern geben ihnen die Gelegenheit, außerhalb des Elternhauses für einige Stunden unter Gleichaltrigen zu sein.

Dieses Konzept bedient eine Nische, entspricht wohl auch nicht den aktuellen familienpolitischen Leitlinien. Viele Familien wünschen sich jedoch genau diese Art der Kinderbetreuung, besonders für ihre Zwei- bis Vierjährigen. Deshalb ist es unseren Gemeinden ein Anliegen, dass der Spielkreis wie bisher für Kinder ab 2 Jahren betrieben und langfristig erhalten wird.

Wir hoffen, dass es für den Dinosaurier noch nicht zu spät ist.

Sein Aussterben wäre ein Verlust für Seeth und Drage.

Gemeinde Seeth                                                                                Gemeinde Drage
gez.                                                                                                  gez.

Ernst-Wilhelm Schulz                                                                          Maren Fürst

Bürgermeister                                                                                     Bürgermeisterin



Tauschhütte in Drage

Unsere Tauschhütte ist kein Müllplatz und keine Altkleidersammlung!
Das Tauschen soll Spaß bringen, und man soll Freude daran haben!
Wenn die Hütte mit mehreren, riesigen Kartons gefüllt wird, kann niemand mehr herein kommen,
und das Tauschen wird zum Problem!

Mit viel Liebe und viel Zeit wird diese Hütte betreut, und das soll auch so bleiben!

Bitte nehmt Rücksicht!
Maren Fürst
Bürgermeisterin



Neues zum Drager Strochenpaar

Anfang April hatte das bange Warten endlich ein Ende –
das Storchenpaar (das Männchen ist beringt), welches erstmalig 2018 in Drage einen Brutversuch startete, kam wieder.
Sofort wurde fleißig neues Nistmaterial von beiden Störchen für den Horst auf der alten Eiche gesammelt. Wenig später fing die unberingte Störchin zu brüten.
Ende Mai entdeckte „die Besitzerin“ durch das Fernglas einen kleinen grauen Kükenkopf, zwei weitere einige Tage später.
Sofort erklärten sich die Angler bereit, Fisch für die Störche zu bringen, denn der Verdacht liegt nahe, dass die letzte Brut durch den trockenen und heißen Sommer verhungert ist.
So konnte am 28.06.2019 Jörg Heyna erfolgreich die erste Storchenberingung in Drage durchführen. Mit einem Leiterwagen erreichte er das Nest und packte die drei Jungstörche in einen dunklen Beutel. Auf dem Rasen wurden sie dann beringt und gewogen (alle waren ca. 3 kg schwer). Zum Schluss wurden auch noch Schnabel und Nasenlöcher auf Fremdkörper untersucht, denn viele Störche schleppen unabsichtlich Plastikmüll und Schnüre (z.B. von Heuballen) ins Nest.
Da die Störche sich tot stellen (Akinese), läuft die Prozedur ganz ruhig ab.
Seit den 60iger Jahren hat Drage nun wieder ein festes Storchenpaar und vielleicht brütet ja einer der Jungstörche zukünftig auch in Drage – zwei Nester sind noch zu vergeben!

Auf die Bilder klicken zum Vergrößern


Liebe Drager,

wie Ihr sicher alle wisst, feiern wir am 20.07.2019 unser 100 – jähriges Vereinsjubiläum!
Hierzu wollen wir neben Euch auch Gäste empfangen und einen Umzug am Morgen reiten.
Nachmittags reiten wir zwar ohne Musik, aber geschlossen durch das Dorf zum Parkplatz zurück.

Wir würden uns freuen, wenn Ihr eure Zäune, Hecken und Häuser hierfür schmückt,
denn uns allen sind noch die schönen Eindrücke vom Heimatfest z.B. im Gedächtnis.

Am 17.07.2019 ab 18.00 Uhr bieten wir hierzu ein gemeinsames
Girlandebinden auf dem Festplatz “Baumann – Hagge”/Schützenheim an,
wo dann Grünes beschafft wird und bei netten Schnacks
und in lockerer Atmosphäre ein einstimmender Abend stattfinden kann.

Wir bitten Euch, Bindedraht und -taue selbst mitzubringen.

Wir freuen uns auf Euch!

Ringreiterverein “Galopp” Drage von 1919


100 Jahre Ringreiterverein „Galopp“ Drage von 1919 am 20.07.2019


Seit 1919 treffen sich die Ringreiter in Drage zum Jahresfest. Waren es anfangs noch zwei Vereine, der „Drager Ringreiterverein Jung“ , der sich im Mai 1919 gründete und der „Drager Ringreiterverein Galopp“, der im Juni 1919 mit der Gründung nachzog, schloss man sich 1958 zusammen und fortan durften ledige mit verheirateten Männern zusammen reiten. Der Name „Galopp“ blieb und bis 1973 behielt man auch die Reitweise mit dem Ringstecher bei. Danach wurde die Lanze eingeführt, die bis heute zum Stechen der 21mm – Preisringe dient. An Frauen als mitreitende Mitglieder war überhaupt nicht zu denken. Heute jedoch dominieren diese anhand der Anzahl den Platz. Auch der Vorstand setzt sich mittlerweile aus 7 Frauen zusammen, die Hand in Hand die Geschicke des Vereins lenken. Den Grundstein für den heute
bestehenden Verein legten 1919 die Ältermänner Wilhelm Carl für den „Jungen Verein“ und Peter Bohn für „Galopp“, nebst Stellvertretern , Schriftführern und Kassenwarten. Im „jungen Verein“ folgten dann laut vorhandener Bücher noch Detlef Jürgens und Willhelm Hollmer. „Galopp“ wurde geführt von Johannes Kögeböhn, Willi Jacobs, Heinrich Fürst, Fritz Spangenberg (in dessen Amtszeit die Zusammenlegung erfolgte) Günther Reimers, Klaus Dirks, Theo Backens, Horst Nöhring, Anke Johannsen, Brigitte Jähnichen und seit 2013 Bianca Hinrichsen-Fock, die von Jessica Baumann- Hagge (2. Vorsitzende), Claudia Reimers (Kassenwartin), Kristina Spangenberg (Schriftführerin), Katja Hasche (2. Kassenwartin), Ute Treichel (Beisitzerin Sparte Ringfrauengilde) und Manuela Theede (Beisitzerin Sparte Ringfrauengilde) tatkräftig unterstützt wird. Aktuelle Generälin ist Anke Johannsen und ihre Vertretung Brigitte Jähnichen, die Standarte wird getragen von Hanno Dirks. Der Verein hat aktuell 97 Mitglieder, die sowohl aktiv, als auch passiv am Geschehen teilhaben. Seit nunmehr 40! Jahren gilt die Meggerdorfer Feuerwehrkapelle jedes Jahr wieder als nicht mehr wegzudenkender, fester Bestandteil des Jahresfestes. Und alle 5 Jahre spielen sie auch zum Amtsringreiten bei uns auf. 1983 haben sich die nichtreitenden Ehefrauen in einem überzeugten Kraftakt einiger Damen zu einer „Ringfrauengilde“ zusammengetan, um auf einer Art Karussell auf Ringe zu stechen. Hier wurde dann nach Abschaffung eben dieses Karussells aufs Kegeln um Würden und Preise umgestiegen, was bis heute parallel zum Reitwettbewerb betrieben wird! Den Ringfrauen ist es zu verdanken, dass die Reiter ihr leckeres Frühstück bekommen und auch am nächsten Tag zum Kinderringreiten, welches in diesem Jahr zum 22. Mal stattfindet, sorgen die Damen u.a. dafür, dass für die zahlreichen Besucher genügend Kaffee und Kuchen vorhanden ist. Kurzum, sie sind nicht mehr wegzudenken, wenn man an den Ringreiterverein denkt. Weiter hat der Verein sehr engagierte Mitglieder, die bei Fragen nach Hilfe zum Ringreiten, zum Kinderringreiten aber auch zum Fahrradringreiten, den
Preisdoppelkopfabenden und anderen Gelegenheiten sofort da sind. Das kann man nicht missen, denn ohne diese fleißigen Helfer wäre all das, was der Verein auf die Beine stellt, nicht möglich!
Unser großer Dank gilt natürlich auch unseren Ehrenmitgliedern, die den Verein zu dem gemacht haben, was er für uns heute ist und die uns nach 50 Jahren und mehr immer noch die Treue halten!

Ringreiterverein „Galopp“ Drage von 1919

Bianca Hinrichsen-Fock
1. Vorsitzende


S c h ü t z e n f e s t 2 0 1 9

Am 22. Juni 2019 feierte die Drager Schützengilde von 1890 e.V.
ihr diesjähriges Schützenfest.

Der amtierende Schützenkönig Sönke Stübe („Sönke der Gutmütige“) begrüßte die Schützen um 08.00 Uhr und lud zum Königsfrühstück im Schützenheim ein.

Um 13:30 Uhr marschierten die Schützen mit ihren Frauen unter Begleitung der Feuerwehrkapelle Hennstedt durch Drage und holten die Fahne, den amtierenden König Sönke der Gutmütige und die amtierende Königin Elke die Fröhliche ab.

Am Preis- und Königsschießen nahmen 38 Gildebrüder und -schwestern teil. Geschossen wurde von den Männern
mit einem KK-Gewehr auf Scheibe (50 m)
und von den Frauen mit einem Luftgewehr ebenfalls auf Scheibe (10m)

Den Königstreffer erzielten Henning Schulz („Henning der Geduldige“)
und Anna Treichel, („Anna die Sonnige“).

Kapitän: Thomas Friess
Fahnenträger: Horst Jähnichen

Den 1. Preis im Preisschießen der Männer errang
Thomas Riechmann mit 147 Ringen und
den 1. Preis der Frauen errang Giesela Stratmann mit 72 Ringen

Arne Treichel und Henning Schulz konnten für 50-jährige Treue
zur Drager Schützengilde von 1890 e.V. geehrt und ausgezeichnet werden.

Es war wieder ein schönes Fest,
und bis weit nach Mitternacht wurde getanzt und gefeiert.

 



Dorf-Wanderpokalschießen der Vereine in Drage,

Stapelholmer Schützengilden und Schützenvereine
im Schützenhaus der Drager Schützengilde von 1890 e.V.

Die Drager Schützengilde von 1890 e.V. lud am 01. Mai wieder viele Vereine aus den umliegenden Gemeinden
und die Drager Bürger und Vereine zum Wanderpokal Schießen ein.

Bei bester Stimmung, sowie leckerem Grillgut und Kuchen bildeten sich wieder viele Mannschaften.
Auch die Stapelholmer Schützengilden und -Vereine waren zahlreich erschienen.

Eine Mannschaft bestand aus 4 Personen wobei die 3 besten Serien in die Wertung gingen
Auch die Einzelschützen konnten sich am Bürgermeister Pokal der Gemeinde Drage messen.

Gegen 16:30 Uhr standen die Ergebnisse fest:
Den Herrenpokal gewann der Seether Schützenverein mit 84 Ringen
Der Damenpokal ging ebenfalls an den Seether Schützenverein mit 81 Ringen
Den Mixed Pokal gewann die Gemeinschaft Stapel/ Drage mit 81 Ringen

Der Bürgermeister Pokal der Gemeinde Drage gewann Fritz Ivers aus Süderstapel mit 30 Ringen.
Er war auch der einzige Schütze, der an diesem Tage, 3x die 10 traf.
Darauf ein dreifaches „Gut SCHUß“

Nach der Siegerehrung saß man noch eine Weile in gemütlicher Runde zusammen.

Text: Thomas Friess
Foto: Kirsten Dirks
Auf dem Foto die Glücklichen Gewinner mit dem Vorstand der Drager Schützengilde von 1890 e.V.


Ostereiersuchen am Badestrand 2019

Am Ostermontag lud die Gemeinde Drage wieder zu ihrem traditionellen Ostereiersammeln an den Eiderstrand.
Bei strahlendem Sonnenschein fanden sich sage und schreibe 50 Drager Kinder mit ihren Eltern ein,
um nach Schokoladenhasen und kleinen Geschenken zu suchen.

Es war wieder eine tolle Aktion, bei der kein Kind leer ausging.

Wir – und sicher auch die Kinder – freuen uns schon auf das bunte Treiben bei der Ostereiersuche im nächsten Jahr.



Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland mbH bietet nun einen Willkommensservice für Neu-Nordfriesen

Auf Moin Lieblingsland finden zukünftige und bereits hier lebende Neu-Nordfriesen interessante Infos zu ihrer neuen Heimat und können einen „Nordfriesland-Eignungstest“ machen. Außerdem haben sie die Möglichkeit, direkten Kontakt zu mir aufzunehmen.

Auch Unternehmen und Institutionen aus der Region können dieses Angebot nutzen und ihre neuen MitarbeiterInnen über das Leben in Nordfriesland informieren lassen.

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland mbH bietet diesen Service im Rahmen des Interreg-Projektes Fit4Jobs@WaddenC an und möchte damit einen Beitrag zur Fachkräftesicherung in Nordfriesland leisten.
www.wfg-nf.de
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland mbH
Schloßstraße 7
25813 Husum
T +49 (4841) 6685 25
F +49 (4841) 6685 16
E l.pauls@wfg-nf.de


10 Jahre Essen in Gemeinschaft in Drage

Zum zehnjährigen Jubiläum hatten Organisatoren und Helfer von Essen in Gemeinschaft in das Drager Dorfgemeinschaftshaus eingeladen und viele Gäste waren der Einladung gefolgt.
Eine festliche Tafel war diesmal im Saal gedeckt, ein Glas Sekt wurde zur Begrüßung gereicht und die Helfer hatten zur Feier des Tages auch eine Vorspeise zubereitet, geräucherte Forelle auf Schwarzbrot an Salat mit Grapefruit und Preiselbeersahne. Dem Hauptgericht, geräucherte Hähnchenkeule mit Stophkartoffeln und Erbsen und Wurzeln, folgten Eistorten als Dessert.

Die Vorspeise

Rita Framke begrüßte die Gäste, die Drager Bürgermeisterin und die Stellvertreterin aus Seeth sowie Gäste aus dem Dahrenhof, die auf Initiative von Erika Honnens inzwischen jedes Mal mit einer kleinen Abordnung teilnehmen und erzählte von der Entwicklung dieses Projektes in den letzten 10 Jahren. Sie bedankte sich bei der Gemeinde Drage für die finanzielle Unterstützung und dafür, dass das Dorfgemeinschaftshaus genutzt werden darf
Die Gemeindevertreterin Birte Überleer hatte dieses Vorhaben angeregt und die Durchführung in die Hand genommen. Sie fand Mitstreiter, die zum größten Teil heute noch dabei sind, so dass am 3. März 2009 sich zum ersten Mal Drager Einwohner jeden Alters im Dorfgemeinschaftshaus zum „Essen in Gemeinschaft“ trafen. Anfangs war die Runde noch klein, zwischen 16 und 20 Personen, doch schon im ersten Jahr stieg die Zahl der Teilnehmer stetig. Bald schon meldeten sich Seether, Süderstapeler und Friedrichstädter an. Als die Zahl auf über 40 stieg und sich der 50er-Grenze näherte, mussten die Helfer die Reißleine ziehen, indem sie die Teilnahme auf Seether und Drager Bürger beschränkten. Inzwischen trifft man sich auch einmal im Monat beim Frühstück, zu dem auch Stapeler und Friedrichstädter kommen.
Die Speisen werden geliefert der Nachtisch aber, Süßspeisen oder Kuchen, wird im Wechsel von den Helfern zubereitet. Natürlich gibt es zum Abschluss Kaffee dazu und bei festlichen Anlässen ein Glas Sekt oder Wein oder etwas, das Gäste mitgebracht haben, um auf ihren Geburtstag anzustoßen.
Auch Musik gehört zu einem Fest und deshalb war als Überraschung Steve Gröne von der Gruppe Schräg Gegenüber gekommen und erfreute alle mit Liedern zur Gitarre. Die Drager Bürgermeisterin Maren Fürst und für die Gemeinde Seeth Astrid Bier bedankten sich für die geleistete Arbeit, und drückten mit einem Geschenk die Wertschätzung der beiden Gemeinden aus. Sie zeigten sich erfreut, dass hier das Zusammenleben beider Gemeinden wie auch in einigen Vereinen funktioniert.

Eine große Überraschung hatte Elke Hinrichsen mitgebracht. Sie bedankte sich im Namen der Gäste mit einer Rose für jede Helferin und einem Dankeschön Umschlag mit einem Gutschein zum Essengehen auch für die Männer unter den Helfern.


Hundeabfalleimer in Drage
In Drage sind 4 Hundekotbeutelspender mit integriertem Abfalleimer aufgestellt worden.
Die Vorgehensweise: Die Beutel werden einzeln an der Behälterunterseite herausgezogen.
Nach der Benutzung wird der Beutel verknotet und in den Abfalleimer entsorgt.
Die Hundekotbeutelspender mit Abfalleimer stehen: Mühlenweg/Heideweg, Deichweg/ Westerstraße,
Herrnweg/ Dorfstraße und Dorfstrasse/ Westerstraße .
Alle sind einfach zu finden und einfach zu benutzen!


Arbeitseinsatz in Drage
Zur Aktion “ Unser sauberes Schleswig-Holstein“ gehörte neben dem Müll sammeln, auch der Arbeitseinsatz dazu.
Es stand viel auf dem Zettel! Im Waldstück wickelte man altes Draht auf, damit sich das Wild nicht verletzen kann.
Sämtliche Schilder in der Gemeinde mussten nachgesehen werden, oder wurden neu aufgestellt.
Eine Linde an der Bushaltestelle bekam eine rundum Pflege!
Einige freiwilligen Helfer befreiten den Boden vom Dorfgemeinschaftshaus vom Müll.

Ein großer Dank geht an alle freiwilligen Helfer!


Frühjahrsputz in Drage
Frühjahrsputz oder Schietsammeln war am Samstag den 23.03.2019 eine Großaktion in Schleswig Holstein.
„Unser sauberes Schleswig Holstein“ unter diesem Motto begann in der Gemeinde Drage pünktlich um 10.00 Uhr
die große Reinigung. Gestartet wurde am Dorfgemeinschaftshaus mit Trecker und Anhänger, mit Kettcar und Bollerwagen,
mit Sportkarre und Gummisteifel!
Ob große Sammler oder kleine Sammler alle sammelten herumliegende Abfälle wie Plastikmüll, Papier, Flaschen, Autoreifen,
ein altes Fahrrad und einen Fernseher!
Im Anschluss trafen sich alle Helfer zum gemeinsamen Mittagessen.
Alle Kinder erhielten als Dank einen Kinogutschein oder einen Eisgutschein!

Im Namen der Gemeinde Drage bedankt sich die Bürgermeisterin, Maren Fürst“ bei allen freiwilligen Helfer!


„Drag-Süd-See Team“

Das Drag (Drage Kulturausschuss)-Süd (Süderstapel DRK)-See (Seeth DRK) Team hatte am Samstag den 16.02.2019 zu einem plattdeutschen Abend eigeladen.
Diese Veranstaltung fand im Gemeindehaus in Stapel statt.
Pünktlich um 19.00 Uhr begann Klaus Dieter Sieh mit plattdeutschen Geschichten aus dem Leben von Land und Leuten.
Klaus Dieter Sieh bekannter Theaterspieler aus dem Rendsburger Landestheater.
Mit viel Witz und Humor begeisterte der Redner zwei Stunden lang das Publikum.
Das Drag-Süd-See Team war enttäuscht darüber, daß die Beteiligung dieser Veranstaltung leider nicht sehr groß war.
Der nächste Ausflug des Teams wird eine Fahrt nach Lübeck sein.
Gestartet wird am Samstag den 17.08.2019 in Seeth
Nach einer schönen Busfahrt durch die Mitte Schleswig Holsteins erreichen wir gegen 11.30 Uhr die Hansestadt Lübeck. Nun Beginnt die Tour mit einem Stadtführer, der direkt zu uns in den Bus steigt.
So erhalten wir einen tollen Einblick in die Lübecker Stadtgeschichte. Danach Freizeit und Mittagessen,
Um 15.00 Uhr Besichtigung Marzipan-Museum mit Führung, anschließend lassen wir uns ein ein Stück Niederegger Nußtorte mit Kaffee schmecken.
Nun beginnt die Rückfahrt, und in Seeth wird dann noch gemütlich Abendbrot gegessen und geschnackt!
Wir hoffen es wird ein schöner Tag!

 


Neujahrsempfang in Drage
45 Gäste waren der Einladung der Gemeindevertretung gefolgt, die am ersten Freitag des neuen Jahres zum Drager Neujahrsempfang geladen hatte. Eingeladen waren alle ehrenamtlich tätigen Gemeindemitglieder, Beschäftigte der Gemeinde sowie die Vorsitzenden der aktiven Vereine mit ihren jeweiligen Partnern oder Partnerinnen. Nach einem Begrüßungsgetränk fanden alle Gäste Platz an den hübsch dekorierten Tischen im Saal des Dorfgemeinschaftshauses. Unsere Bürgermeisterin schilderte kurz ihren Einstieg in das neue Amt, bedankte sich für die gute Unterstützung in der Gemeindevertretung und besonders bei den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern im Dorf. Sie ließ die vielfältigen Veranstaltungen in unserem aktiven Dorfleben Revue passieren und warf einen hoffnungsvollen Ausblick auf die zukünftigen Vorhaben und anstehenden Aktivitäten. Ihre beiden Stellvertreter bestätigten die positiven Eindrücke und die aktuell herrschende Harmonie in der neuen Gemeindevertretung und bedankten sich ihrerseits für die engagierte Arbeit der neuen Bürgermeisterin. Auch der stellvertretende Bürgermeister unserer Nachbargemeinde Seeth brachte Grußworte mit und fand nur lobende Worte für bestehende Zusammenarbeit unserer beiden Dörfer.
Nach einem anschließenden schmackhaften Essen aus der Küche des Dahrenhofs wurde munter geklönt und debattiert. Der eingeplante Sketch fiel aus Krankheitsgründen leider aus; jedoch tat das der freudigen Stimmung keinen Abbruch und so endete der Abend wohl bei allen Anwesenden mit einem positiven Blick auf das Neue Jahr.


Kulturausschuss Drage und Seeth!

Wir würden uns freuen Euch in der farbenfrohen Welt des Nähens begrüßen zu dürfen!
Wir treffen uns seit Februar jeden zweiten Mittwoch im Monat.
Diese Treffen finden im Wechsel im Drager oder Seether Dorfgemeinschaftshaus statt.
Die schönsten Nähprojekte wie Geschenke, Home & Mehr, Kleidungsstücke einfach selbst nähen!
Immer wenn es draußen wieder dunkler und ungemütlicher wird,
wird das Bedürfnis nach eigener Kreativität größer.
Der Herbst und der Advent ist die Zeit des Jahres, die sich perfekt dafür eignet,
auch dein Zuhause mit einfachen Nähprojekten besonders wohlig zu gestalten.
Wir sind keine Nähprofis, nicht jede Naht gelingt uns perfekt!

Unsere Runde soll ein wenig größer werden!

Habt Ihr Lust?
Nähere Info:

Maren Fürst: Tel.: 04881-1504
Tanja Arp-Götze: Tel.: 04881- 8146
Claudia Kleta: Tel.: 04881-936690

Gemeinde Drage

Die Bürgermeisterin


Drage, 24. März 2018


Wettbewerbsbeitrag zum Landeswettbewerb 2018
Liebe Dragerinnen und Drager,
die hier vorliegende Zusammenstellung von Informationen und Daten ist unser Beitrag zum Landeswettbewerb 2018
„Unser Dorf hat Zukunft“
Diese aktuelle Erfassung unserer Dorfaktivitäten und Vorhaben wurde von den Mitgliedern der Gemeindevertretung zusammengestellt. Sie orientiert sich an den Themengebieten und Beurteilungskriterien der Wettbewerbsausschreibung und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Das Ergebnis erschien uns trotzdem so interessant, dass wir es gern der gesamten Dorfgemeinschaft zugänglich machen wollen.

hier geht es weiter


Technik in Drage?

Welche Teens ab 12 Jahre haben Spaß an Technik? Wir beginnen mit einfachen Themen
wie z.B. Elektronische Bauteile, richtiger Umgang mit dem Lötkolben, etc. Vorkenntnisse
sind nicht erforderlich.
Wir treffen uns alle 14 Tage im Dorfgemeinschaftshaus Drage jeweils montags um
17:00 Uhr. Die nächsten Treffen finden am 06.02.,20.02., usw statt.
Bei Interesse oder wenn ihr detaillierte Informationen wünscht schreibt einfach eine Mail
an Technik-in-Drage@web.de