• Nordfeldschleuse
    Nordfeldschleuse

Moin Moin

Als Bürgermeisterin der Gemeinde Drage begrüße ich alle, die an Drage interessiert sind.
Die Gemeinde Drage liegt an der Eider im Kreis Nordfriesland, umgeben
von Marsch – und Feuchtgrünland auf einem Geestrücken abseits der Bundesstraße 202.
Drage ist ein mit 645 Einwohnern idyllisch gelegenes
von der Landwirtschaft geprägtes Dorf.
Es bietet einen optischen Reiz mit über 40 reetgedeckten Häusern.
Am Eiderufer befindet sich eine Badestelle mit Liegewiese und direkt nebenan
eine Kanuanlegestelle. Auf der anderen Seite gibt es eine Slipanlage.
Die 1937 errichtete Schleuse Nordfeld bietet Radfahrern und Fußgängern
die Überquerung nach Dithmarschen.
Zum Schluss wünsche ich allen viel Spaß beim durchblättern der Seite von Drage.

Bürgermeisterin der Gemeinde Drage Nordfriesland
                                                            Maren Fürst


 







Nordfriesen Glasfaser

Watt`n Netz

 Sichern Sie sich Ihren kostenlosen Glasfaseranschluss

 Jetzt bis zum 30. September 2022 Auftrag einreichen und Anschlusspauschale und Mehrmeterkosten sparen!

 Wertsteigerung der Immobilie

Gut für die Umwelt

Für die Zukunft gerüstet

Kostenlose Glasfaser

 Der Ausbau für Gebiet 2 bis 4 steht kurz bevor.

 Gute Nachrichten für Sie:

Für alle Nachzügler

 entfällt die Zuzahlung in Höhe von 831,18 EUR inkl. MwSt.

für den Glasfaseranschluss.

Ebenfalls entfallen die Kosten für die Mehrmeter. Das bedeutet, egal wie weit  Ihr Haus von der Grundstücksgrenze entfernt ist, alle Tiefbauarbeiten sind kostenlos.

 Diese Angebot gilt nur, wenn Sie sich noch bis zum 30.09.2022 anmelden!

 Reichen Sie Ihren Auftrag online unter:

 www.nordfriesen-glasfaser.de/bestellung

oder

www.bzsnf.de

oder

weitere Info Unter:

Tel.: 04862 1000 471


Ausflug mit dem DRAG-SÜD-SEE-TEAM

Am Samstag den 27.08.2022 begann pünktlich um 7.55 Uhr der Ausflug nach Neustadt in Holstein. 47 Drager, Seether und Stapler trafen sich am Drager Dorfgemeinschaftshaus. Mit dem Reisedienst Breiholz aus Lehe und mit guter Stimmung der Fahrgäste konnte man abfahren. Zunächst ging es durch die holsteinische Schweiz zu Braaschs Schinkenräucherei. Nach der Führung durch die Räucherkate hatten alle die Gelegenheit den Schinken zu erwerben. So gegen 11.00 Uhr fuhr der Bus weiter nach Neustadt in Holstein, wo wir zum Mittagessen erwartet wurden. Um 13.00 Uhr begann eine Stadtführung mit einem Reiseleiter. Wer an der Stadtführung nicht teilnehmen konnte, machte es sich in einem Cafe bei einem schönen „Aperol Spritz“ gemütlich. Anschließend Weiterfahrt nach Grömitz zum „Hof Hagen“ mit Scheunencafe und Hofladen. Hier war noch etwas Zeit zum Bummeln und Cafe trinken. Um 15.45 Uhr begann die Heimreise! In Drage angekommen gab es ein reichhaltiges Abendessen. Das DRAG-SÜD-SEE-TEAM stellte während der Heim Tour eine Schätzungsfrage: Wieviele Schinken hängen in dem Geschäft der Schinkenräucherei? Es waren 600 Schinken! Gerd Mommens , Stephan Mahmens und Gerd Faulwetter gewannen je einen Gutschein und eine Flasche Sekt!

Es war ein schöner Tag und der nächste Ausflug ist schon in Planung!

Das „ DRAG-SÜD-SEE-TEAM“ sagt: „ Danke“


Baum- und Heckenschnitt zur Erhaltung der Verkehrssicherheit

 Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Bäume, Hecken, Sträucher und Knicks gehören zu den prägenden Elementen unseres Landschafts- und Ortsbildes und mangelnde Pflege und Schnitt führen häufig dazu, dass der Bewuchs in den öffentlichen Verkehrsraum hereinragt.

Dies führt zu einer Gefährdung des Straßenverkehrs, weil z. B. Fahrzeuge diese Sträucher und Büsche streifen bzw. durch Ausweichmanöver von der Fahrbahn abkommen können. Denken wir bitte auch an unsere Kinder, denn auch sie müssen Sträuchern und Büschen ausweichen!

 Die Gemeindevertretung hat festgestellt, dass an mehreren Grundstücksgrenzen (inner- wie außerorts) der Bewuchs in den öffentlichen Verkehrsraum hineinragt.

 Wir bitten daher alle Grundstückseigentümer, in den nächsten Wochen ihre Bäume, Hecken und Sträucher an Straßen und Wegen in Augenschein zu nehmen. Auch die Rinnsteine müssen sauber gehalten werden, damit das Regenwasser problemlos ablaufen kann.

 Sollte der Wunsch bestehen, dass die Arbeiten für sie kostenpflichtig durch die Gemeinde ausgeführt werden sollen, melden Sie sich bitte bei der Bürgermeisterin (04881-1504). Es wird dann ein Lohnunternehmen mit den Arbeiten beauftragt. Die Gemeinde kann auch auf Kosten der Grundstückseigentümer den notwendigen Rückschnitt zwangsweise durchführen.

                                                      Gemeinde Drage

                                                       04881-1504

                                                       buergermeister.drage@gmail.com

 

 


Von den Organisatoren Kinderfestinitiative und Kulturausschuss der Gemeinde Drage:

Ausflug in den Hansapark

Liebe kleine und große Dragerinnen und Drager,
am 24.09.2022 ist es endlich soweit!

Wir planen mit Euch einen Ausflug in den Hansapark nach Sierksdorf.

Dafür haben wir zwei Reisebusse reserviert.

Die Kosten für die Busse, sowie die Eintrittspreise für die Kinder,
werden von den Organisatoren übernommen.

Für die Erwachsenen bleibt lediglich der Eintrittspreis von 35,00 €
pro Person.

Abfahrtszeit: 08.00 Uhr am Buswendeplatz.

Rückfahrt : 17.00 Uhr ab Hansapark.

Um verbindliche Anmeldung bis zum 17.09.2022 wird gebeten.

Anmeldungen an Jessica BaumannHagge unter 01520 1650573

oder Sylvia Brodersen unter 0174 9846881.

P.S.: Wir möchten darauf hinweisen, dass für Kinder, die ohne
Aufsichtsperson mitfahren, seitens der Organisatoren keine Haftung
für eventuell entstehende Schäden übernommen wird.

Ausführliche Informationen hierzu werden bei der Anmeldung
besprochen.


Frühstück an der Eider

Jeden ersten Sonntag im August findet in Drage an der Badestelle das
“ Frühstück an der Eider“ statt.
Bei knapp 15`C. und einem teilweise bedecktem Himmel begann das Frühstück pünktlich um 10.00 Uhr.
Das Motto hieß: “ Etten, drinken und schnacken“, und 50 Besucher freuten sich auf diesen Sonntagvormittag an der Eider.
Diese Veranstaltung wird wie in jedem Jahr vom Drager Kulturausschuss geplant.
Die jüngste Besucherin war 1 Jahr, und die älteste Besucherin 87 Jahre alt.
Eine harmonische Zusammenkunft für Alt und Jung, kann besser nicht laufen.
Alle Gäste sorgten für ein reichhaltiges Frühstücksbüffet.
Verschiedene Marmeladensorten, mehrere Eiervariationen, Kuchen, Käseigel, Wurst und Käseplatten konnte man genießen.
Der Hofladen “ Hasche“ stellte bei dieser Gelegenheit in diesem Jahr einige Produkte vor.
Es war eine gelungene Veranstaltung und alle waren sich einig, im nächsten Jahr sehen wir uns wieder!


Kaffeefahrt nach Hövede

Nach den beiden von Corona geprägten Jahren, stand nun für alle Drager Senioren und Seniorinnen eine Kaffeefahrt an. Am Mittwoch den 20.07.2022 konnte pünktlich um 14.30 Uhr vom Drager Dorfgemeinschaftshaus gestartet werden.

Diese Veranstaltung wurde vom Drager Kulturausschuss veranstaltet. Nachdem sich 18 Personen angemeldet hatten, konnten Fahrgemeinschaften gegründet werden. Angekommen im Cafe & Hofladen „Feld und Flur“ servierte uns Ina Seabrook leckere selbstgebackene Torten und Kaffee. In dem Hofladen fand man noch allerhand Selbstgemachtes, Regionales oder auch die ein oder andere Geschenkidee. Alle waren sich einig es war ein gemütlicher Nachmittag!
So eine Veranstaltung wird im nächsten Jahr von der Gemeinde wiederholt!

Maren Fürst


Kinderfest Drage am 11.06.2022

Am 11.06.2022 um 09.00 Uhr war es endlich wieder so weit:
Nach einem Jahr Corona Pause 2020 und einem Jahr mit abgespeckter Corona Version, konnte das Kinderfest der Elterninitiative in Drage wieder in altbekannter Form starten.
Nachdem sich die Helfer bereits am Freitag um 18 Uhr zum Aufbauen und Samstagmorgen um 08.00 Uhr für die letzten Vorbereitungen trafen, fiel um 09.00 Uhr der Startschuss.
Es begannen die Spiele in den verschiedenen Gruppen.
Die Minis spielten in Begleitung Ihrer Eltern   z. B. am Entenangeln.
Die Maxis, die sich aus Kindergarten bzw. Vorschulkindern zusammensetzen,
mussten sich bei einem Hinderniss- Parcour auf Zeit beweisen.
Die 1. Und 2. Klässler hatten mit Geschick und Können viel Spaß an verschiedenen Spielstationen.
Die 3. Bis 5. Klässler waren nicht nur kreativ beim Fahrrad schmücken, sondern sollten mit Ihrem Fahrrad auch durch den Gally fahren und möglichst viele Ringe, wie beim Ringreiten auf dem Pferd, erwischen.
Bei den Großen, den 6. bis 9. Klässlern, wurde das Können beim Luftgewehrschießen und Kegeln erprobt.
Zwischen all dem „Pflichtprogramm“ gab es ausreichend Verpflegung und Abwechslung mit Hüpfburg und Schaumkanone.
Gegen Mittag waren dann die Punkte ausgewertet, die Majestäten standen fest und die Proklamation konnte beginnen.

König Königin Kapitän Kapitänin
       Maxis Klaas Hasche Anne Tine Pöplau Vincent Gronwald Emily Schäfer
1.       bis 2. Klasse Henrik Hein Eva Marthe Pöplau Lion Engelbrecht Elina Schumacher
2.       bis 5. Klasse Momme Thiele Amelie Schauer Lasse Raven Emma Jensen
 3.     6.    bis 9. Klasse Noah Jähnichen Juli Jensen Ben Jacobs Nonke Spangenberg

Nicht nur die Leistungen wurden bewerten, auch die Kreativität, Zeit und der Aufwand, mit dem die Fahrräder geschmückt wurden, fand Beachtung.
Hier gingen die Preise an Rune Daries, Amelie Schauer und Emma Jensen.
Um 14 Uhr startete der bunte Umzug durch Drage. Die Majestäten wurden eingesammelt und bevor sie auf oder hinter der Kutsche ihre Plätze einnehmen konnten, ließen die Kapitäne sie hochleben.
Der Umzug endete am Dorfgemeinschaftshaus, wo bereits der DJ in den Startlöchern stand für einen aufregenden Nachmittag mit Kinderdisco, Spiel und Spaß, Kaffee und Kuchen.
Am Abend ließ man den Tag bei bestem Wetter mit Leckereien von Grill und Salatbuffet langsam ausklingen. Und so wie uns zu Ohren gekommen ist, sind viele Kinder zufrieden und erschöpft an diesem Tag ins Bett gefallen.
An dieser Stelle möchten wir uns nochmal im Namen der Elterninitiative Drager Kinderfest bei allen Spendern, Helfern, unserem Kutschfahrer Robert, dem Spielmannszug, unseren Grillern Jürgen und Wolfgang und jedem Unterstützer bedanken: VIELEN DANK! Ohne Euch wäre dies nicht möglich.


Schützenfest 2022 der Drager Schützengilde von 1890 e.V.

Haben wir letztes Jahr unser Schützenfest, bedingt durch Corona, im August 2021 quasi spontan aus dem Boden gestampft, fand es dieses Jahr zum geplanten Zeitpunkt am 25. Juni 2022 statt. Unser amtierender Schützenkönig Danny Jähnichen begrüßte alle Schützen morgens um 8 Uhr und lud zum Königsfrühstück ins Schützenheim ein. Gestärkt starteten wir anschließend in den Wettkampf.

Nach kurzer Mittags- und Wettkampfpause versammelten sich die Schützen und ihre Partner um 13.30 Uhr und machten sich gemeinsam auf den Weg durch Drage, um die amtierende Königin Linda Wulf abzuholen. Bei bestem Wetter begrüßte Sie die Schützen in ihrem Garten. Es folgte ein langer Marsch zum anderen Ende des Dorfes, unterbrochen durch einen sehr willkommenen Zwischenstopp bei Liselotte und Henning Schulz, die uns eine Erfrischung anboten. So gestärkt setzten wir unseren Weg zum noch amtierenden König fort, der uns mit vielen kühlen Getränken und jede Menge beschatteter Sitzplätze bereits erwartete. Die Erholung tat gut und so konnte der Umzug den Rückweg zum Schützenhaus flott meistern, um die Wettkämpfe fortzusetzen.

Die Königstreffer erzielten am frühen Abend Kirsten Dirks und Hans-Werner Backens, der diesen Titel bereits zum fünften Mal holte. Kirsten war 2012 schon einmal Königin gewesen.

Kapitän wurde Richard Treichel, Fahnenträger Owe Peters, Fahnenbegleiter Harmen Spangenberg und Reimer Hasche.

Dank zahlreicher Spenden wurden alle Schützen für ihre sehr guten Schießergebnisse mit einem Preis belohnt und wir feierten unser neues Königspaar bis in die frühen Morgenstunden.


Jahreshauptversammlung des DRK Ortsverein Drage
Am 8.Juni 2022 um 15 Uhr konnte nach langer Corona Pandemie die Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus in Drage statt finden.
Die 1.Vorsitzende Elke Hinrichsen begrüßte zahlreiche Mitglieder und die Bürgermeisterin
Maren Fürst. Bevor der offizielle Teil begann gab es erstmal Kaffee und Kuchen.
Es wurde der verstorbenen Mitglieder gedacht. Die Vorsitzende bedauerte sehr, dass ihr Bericht sehr kurz ausfiel, da keine Veranstaltungen stattgefunden haben. Nach dem Bericht der Kassenwartin wurde dem Vorstand durch die Kassenprüfer eine korrekte Führung der Kasse bescheinigt und der Vorstand bei eigener Enthaltung einstimmig entlastet. Unsere Schriftführerin hatte leider auch nicht viel zu berichten. Wir konnten 2neue Mitglieder begrüßen (Roswitha und Helge Juhl Nielsen).
Es standen Wahlen an. Die 1.Vorsitzende und die Kassenwartin mussten gewählt werden. Die Wahl übernahm die 2. Vorsitzende Ute Treichel, sie bat um Vorschläge die Mitglieder stimmten für Wiederwahl. Die Wahl wurde angenommen. Elke Hinrichsen und Jutta Hasche wurden bei eigner Enthaltung in ihren Ämtern bestätigt.
Geehrt wurden mit Urkunde und Anstecknadel
für 25 jährliche Mitgliedschaft Hannelore Noehring
für 50 jährliche Mitgliedschaft Gerda Jürgens
Gerda Theede bekam für 30 jährliche Mitgliedschaft eine Blumenschale.
Unter dem Tagesordnungspunkt Verschiedenes ging es um die Planung weiterer Veranstaltungen für 2022.
Am 03.07. ist ein Frühstück für unsere Geburtstagskinder (80 Jahre und Ü 80).
Die Bürgermeisterin überbrachte die Grüße der Gemeinde und stellte Ihre Termine vor:
Am 20.07. eine Kaffeefahrt nach Hoevede mit Fahrgemeinschaften.
Am 07.08. Frühstück an der Eider
Am 27.08. eine Tagesfahrt nach Neustadt in Ostholstein.
Nun freuen wir uns auf eine weitere schöne Zeit mit unseren Mitgliedern und hoffen dass alle gesund bleiben.


Pfingstkonzert für Kriegsopfer
Am Pfingstmontag hatte das Drager Musiker-Duo „schräg gegenüber“ zu einem Benefizkonzert am Dorfgemeinschaftshaus eingeladen. Bei bewölktem Himmel und zeitweilig leichtem Nieselregen waren doch einige wetterfeste Nordfries*innen aus Drage und den umliegenden Dörfern gekommen, um die Neuerungen am Dorfgemeinschaftshaus in Augenschein zu nehmen und bei Grillwurst und Getränken der Musik zu lauschen. Auch Gespräche mit Bürgermeisterin Maren Fürst und einigen anwesenden Gemeindevertreter*innen kamen nicht zu kurz.
Die neue Grillhütte wurde gleich in Betrieb genommen; die Akustikelemente und die neue Mikrofonanlage konnten im Haus besichtigt werden und die Teichbelüftungsanlage im Dorfteich wurde in der Konzertpause zum Sprudeln gebracht.
Für den guten Zweck der Veranstaltung kamen Spenden in Höhe von 345 € zusammen, wobei die Gemeinde Wurst und Getränke sponserte. Der Spendenbetrag ging wie geplant an den Verein „Anker n.e.V.“
Hier die Eindrücke einer begeisterten Zuhörerin:


Ein tolles Konzert für ein richtig gute Sache fand am Pfingstmontag in Drage um das Gemeinschaftshaus herum statt.
Trotzdem es der Himmel mit dem Wetter nicht wirklich gut meinte, ließen sich das Duo „schräg Gegenüber“ – also Steve Gröne und Reinhold Haase – dankenswerter Weise nicht abschrecken und gaben mit guter Laune und Spielfreude ihr Bestes – was immer wieder ein tolles Erlebnis ist!
Aber auch die Zuhörer ließen sich die Freude und Begeisterung über das vielseitige Programm nicht nehmen, zumal das abwechslungsreiche Repertoire  dafür sorgte, daß verschiedenen Vorlieben des Publikums Rechnung getragen wurde.
Selbst die Sonne wurde Irgendwann neugierig und erwärmte uns zunehmend!
In der Pause sorgten freundliche Helfer an Grill und Theke für zufriedene Mienen und freudige Erwartung auf den zweiten Teil des Konzerts.
Das Duo „Schräg Gegenüber“ – in eigener Sache immer wieder bescheiden bis anspruchslos was ihre Gage angeht – gibt die gesamten Erlöse an „Anker n.e.V.“, eine Vereinigung von Ärzten und medizinischem Personal, die Hilfsmittel für die Primärversorgung von Verletzten und Verwundeten in der Ukraine besorgen und dorthin transportieren.
Auch in diesem Sinne eine rundum gelungene Veranstaltung für eine wirklich gute Sache!!!
Heidi Vollmer, Schwabstedt

9.Beachvolleyballturnier
Nach zwei Jahren Pandemie- und Coronazeit konnte bei bestem Wetter (es gab nur ein paar Tropfen zum Abkühlen am Abend) und herausragender Stimmung der TSV Seeth/Drage am Himmelfahrtstag, 26. Mai 2022,
sein 9. Beachvolleyballturnier durchführen. Die Resonanz war so klasse, dass wir sogar Mannschaften auf die Warteliste setzen mussten. Gegen 11:00 konnte der Festausschuss um Hans-Peter Haase zehn Mannschaften auf dem super vorbereiteten Platz begrüßen (Vielen Dank an Manni). Die ersten Teams hatten sich bereits morgens um acht auf den Weg zur Spielstätte gemacht und die letzten sind dann gegen 00:30 gegangen. Bis dahin haben wir tolle Spiele und ein spannendes Finale erlebt. Neben der Grill- und Kuchenbar gab es ausreichend an Erfrischungsgetränken und Naschitüten. Auch ein oder zwei Cocktails sind angeboten und dankbar verzerrt worden.

Als Sieger ging die Mannschaft „Bingo Stammtisch“ mit dem Wanderpokal und einem Flachgeschenk nach Hause.

Wir möchten uns bei allen Beteiligten und Helfern ganz recht herzlich bedanken und freuen uns auf das nächste Jahr. Dann werden wir unser 10iges Jubiläum im Beachvolleyball feiern. Hierfür sind jetzt schon die Sieger von diesem Jahr gesetzt, zudem das Team und die Sieger der Herzen, die Freiwillige Feuerwehr Seeth (jedes Jahr dabei gewesen). Die acht anderen Mannschaften werden wir für das Jubiläum auslosen. (es kann sich jetzt schon angemeldet werden). Zudem werden wir ein wenig die Zutrittsregeln für den Sportplatz ausarbeiten. Wir mussten zu viel mitgebrachten Müll auf unsere Kosten entsorgen, außerdem war es zwischendurch schwierig für unseren Stadionsprecher HaPe sich gegen drei Musikanlagen durchzusetzen, so dass wir im nächsten Jahr lediglich Marco mit Jonas und Hannes an der „Drehorgel“ haben werden.  Für den TSV Seeth/Drage, Helge Jensen, 1. Vorsitzender


Neues Spielgerät in Drage

Auf unserem Spielplatz in Drage wurde ein neues Spielgerät aufgebaut,
ein Kriechtunnel bzw. ein Krabbeltunnel.
Kriechtunnel und Krabbeltunnel garantieren unseren Kindern großen Spaß.
In diesem Spieltunneln können Kinder kriechen, krabbeln oder sich einfach verstecken.
So ein Kriechtunnel bringt Bewegung und ist auch eine Attraktion auf jedem Spielplatz. 

Die Drager Gemeindevertretung wünscht allen Kindern viel Spaß mit diesem neuen Spielgerät!

Maren Fürst


Ostereiersuchen in Drage

Nach zweijähriger Pause war es wieder soweit!

Ostereiersuchen in Drage mit 36 Kindern, und alle hatten sich pünktlich angemeldet.

Nun konnte vom Kulturausschuss geplant werden, und bei sonnigem Wetter begann die

Veranstaltung um 10.00 Uhr an der Drager Badestelle. Viele Familien fuhren mit dem Fahrrad zur Eider.

Der Osterhase wußte es genau wo die Tüten mit Ostereier und einen Osterhasen ein

Versteck fanden. Große und kleine Kinder suchten, und entdeckten schnell alle Osterüberraschungen.

Dieses österliche Zusammensein war ein voller Genuß für alle!

Ein großer Dank geht an den Kulturausschuss der Gemeinde Drage!


 Akelei und Veronika
Mit kräftiger Unterstützung einiger Drager Naturfreund*innen wurde die Bepflanzung an der Bauernglocke nun vervollständigt. Nachdem im Dezember der Bodenaustausch und die Bepflanzung mit insektenfreundlichen Blütensträuchern erfolgte und zum Jahresende ein Sortiment Frühlingsblüher in die frische Erde kam, wurden nun über 300 Stauden gesetzt, neben Akelei und Veronika sind dabei Glockenblumen, Margeriten, Indianernessel, Storchschnabel und vieles mehr, 20 Arten insektenblütiger dauerhafter Stauden.
Bei der Finanzierung dieses Vorhabens konnte die Gemeinde Mittel aus dem Fördertopf für Insektenschutz des Kreises Nordfriesland einsetzen.
Nun freuen wir uns auf den Frühling und den Sommer, wenn die Blütenpracht sich erstmals entfaltet; sicherlich im ersten Jahr noch klein und  pflegebedürftig, aber einige Drager*innen sind entschlossen, sich um die Pflege zu kümmern. Sie würden sich freuen, wenn noch die/der eine oder andere dazukommt. Dann ist vielleicht auch noch mehr möglich, z.B. am Dorfgemeinschaftshaus oder am Buswendeplatz.
Bitte melden bei der Bürgermeisterin.
Ein Dank gilt der Freiwilligen Feuerwehr, die mit ihrer Wasserspende gleich dafür gesorgt hat, dass die jungen Pflanzen nicht vertrocknen.



Männergesangverein Drage plant 150jährige Jubiläumsfeier

Zur 150. Jahreshauptversammlung hatte der Vorstand des MGV Drage seine Mitglieder am 10. März ins Drager DGH eingeladen.

Nach der Begrüßung und einem leckeren Essen ging es in die Tagesordnung beginnend mit dem Bericht des 2. Vorsitzenden Horst Nöhring. Er berichtete u.a. von der Fahrt ins Landeshaus in Kiel, wo Abordnungen der Stapelholmer Chöre den Ministerpräsidenten Daniel Günther zum Ehrenmitglied im Stapelholmer Sängerbund ernannt. Bei dieser Gelegenheit wurde auch der Ehrenvorsitzende des Sängerbundes Gottfried Wilhelm für seine herausragenden Verdienste geehrt.

Die Berichte des Schriftführers und des Kassenwartes wurden verlesen und der Vorstand entlastet.

Unter Punkt 8 folgten die Ehrungen: Anita Nickelsen erhielt eine Urkunde und eine Plakette für ihr 35jähriges unermüdliches Wirken als Chorleiterin.  Weitere Ehrungen: Uve Johannsen für 50jährige aktive Mitgliedschaft, Horst Jähnichen für 25jährige aktive Mitgliedschaft.

Danach wurden Anita Nickelsen als 1. Vorsitzende, Harmen Spangenberg als 2. Schriftführer, Jürgen Brandt als 1. Kassenwart, Horst Jähnichen als 2. Notenwart einstimmig wiedergewählt Siegfried Schadewald ist nun 2. Kassenprüfer.

Unter dem Punkt „Verschiedenes“ wurde ein Festausschuss bestimmt, der sich mit den Feierlichkeiten des 150jährigen Bestehens des MGV Drage beschäftigen wird. Ein Termin im Oktober wird ins Auge gefasst.


 Der Ringreiterverein „Galopp“ Drage von 1919 hat sich versammelt!

Am 2. Freitag im Februar ist traditionell die Jahreshauptversammlung des Drager Ringreitervereins und nach einem Jahr Zwangspause haben sich 23 Mitglieder*innen um 19.30 Uhr unter den aktuellen Bestimmungen und Regeln im DGH Drage getroffen, um die letzten zwei Vereinsjahre Revue passieren zu lassen. Nachdem das Protokoll und die Kassenberichte der Versammlung 2020/2021 vorgetragen wurden und von der Versammlung mit einstimmiger Entlastung bestätigt wurden, durften noch zwei junge Neumitglieder*innen gewählt und begrüßt werden, um bei den anstehenden Wahlen mit abstimmen zu dürfen.

Nachdem die 2. Vorsitzende Jessica Baumann-Hagge und die Kassenwartin Claudia Reimers einstimmig wiedergewählt wurden, hat sich mit Jana Klisch auch eine neue Schriftführerin für die scheidende Kristina Spangenberg gefunden. Letztlich fand sich dann mit Nina Rathmann auch ganz schnell eine aktive Kassenprüferin für zwei Jahre.

Bei den Veranstaltungen, die für 2022 zu planen sind war schnell klar „alles steht und fällt mit Corona…“, aber sowohl das Vereinsringreiten im Juli und auch das Fahrradringreiten im September, als auch der Lottoabend und die Preisdoppelkopfveranstaltungen sollen nach Möglichkeit stattfinden! Denn der Wunsch nach Normalität ist groß und primäres Ziel!

Nach einer gut verlaufenen Versammlung wurde diese um 21.10 Uhr mit dem Ringreiterlied und einem geselligen Ausklang, gut gelaunt etwas später beendet!

 

Bianca Hinrichsen – Fock

  1. Vorsitzende

Insektenfreundliche Bauernglocke
Die kleine Grünanlage hinter der Bauernglocke gegenüber unserm Kaufmann Hagen fristet seit geraumer Zeit ein recht trostloses Dasein. Hier im Zentrum des Dorfes sollte doch gern etwas mehr Farbe und Leben möglich sein. Die Blumenkästen sind da schon ein erster Schritt; sie dienen aber hauptsächlich dazu, parkende Autos zu verhindern.
Nun hat sich die Gemeindevertretung entschlossen, das Beet hinter der Bauernglocke neu anzulegen: nicht als Schotterfläche und auch nicht als pflegeleichte Flächenbegrünung sondern als insektenfreundliche Mischung blühender Sträucher und Stauden.
Vor verschiedenen Blütensträuchern wie Schmetterlingsflieder, Ginster, Kornelkirsche und Hibiskus sollen im Vordergrund Staudengruppen aus Akelei, Glockenblume, Margeriten, Storchenschnabel und mehr gemeinsam mit Frühlingsblühern ein Nahrungsangebot für Insekten und einen bunten, blühenden Blickfang für die Menschen bieten.
Begonnen wird umgehend mit einem Bodenaustausch und dem anschließenden Einbringen von Blumenzwiebeln für die Frühlingsblüher. Bei geeigneter Witterung werden dann auch schon die Blütensträucher gepflanzt und im zeitigen Frühjahr die Blütenstauden.
Der Kreis Nordfriesland übernimmt aus dem Budget „Förderung insektenfreundlicher Maßnahmen“ die Kosten für benötigten Pflanzen, die Gemeinde sorgt für die Vorbereitung, die Pflanzarbeit und die anschließende Pflege.
Da Staudenpflanzungen erfahrungsgemäß in den ersten Jahren pflegeaufwendig sind und diese Pflege nicht unseren ohnehin gut ausgelasteten Gemeindearbeitern zugemutet werden soll, haben sich bisher drei Gemeindevertreter bereit erklärt, das Vorhaben tatkräftig zu unterstützen und damit überhaupt möglich zu machen. Es wäre schön, wenn sich einige Drager Bürger und Bürgerinnen, die vielleicht keinen eigenen Garten haben, an diesem Vorhaben beteiligten und gemeinsam bei Pflanzung und Pflege Hand anlegten; fachliche Anleitung ist gewährleistet.


Laterne laufen in Drage

Wie im jeden Fahr fand auch dieses Jahr am 2. Freitag im November der Laternenumzug in Drage mit einer Rekordbeteiligung statt. Zusammen mit den Kindern des dänischen Kindergartens wurden dänische und deutsche Laternelieder im Wechsel gesungen. Der Umzug durch das Dorf wurde von der Feuerwehr mit Fackeln begleitet, der Spielmannzug Lunden stimmte immer wieder verschiedene Laternelieder an.
Zum gemütlichen Abschluss gab es für Groß und Klein im Dorfgemeinschaftshaus heiße Würstchen vom Grill sowie kalte und warme Getränke.


Änderung der Hundesteuer-Satzung

Die Hundesteuer wird von den Gemeinden nach kommunalem Satzungsrecht für das Halten von Hunden erhoben.
Die Gemeindevertretung hat beschlossen, die Hundesteuer-Satzung für Drage im nächsten Jahr dahingehend zu verändern, dass Hundesteuermarken eingeführt werden und die steuerliche Anmeldung der Tiere damit kontrolliert wird.
Hundehalterinnen und Hundehalter erhalten für jeden Hund eine Steuermarke, die mitgeführt oder am Halsband des Hundes zu befestigen ist.
Nach Abmeldung des Hundes ist diese wieder abzugeben.

 Maren Fürst
Bürgermeisterin


Neues Schild

Ein neues Holzschild ist jetzt am Drager Dorfgemeinschaftshaus zusehen.

Für viele Gäste und Besucher in Drage, ist das Feuerwehrhaus nicht gleich Dorfgemeinschaftshaus, und fuhren vorbei.

Das Holzschild mit der Aufschrift „Dorfgemeinschaftshaus“ soll nun dieses Problem lösen.

Gleich neben der Eingangstür wurde das Schild gut sichtbar aufgehängt.

Entworfen und hergestellt hat es Gerd Faulwetter der mit viel Liebe und Fleiß mit Holz arbeitet.

Die Gemeinde sagt: “ Danke“!

Eine Beleuchtung ist in Planung!


„Verpacken einmal anders“

Die schönsten Geschenk-, und Verpackungsideen wurden von der Kreativrunde der Landfrauen Friedrichstadt und Umgebung gezeigt.

Am Montag den 08.11.2021 traf man sich um 19.00 Uhr im Drager Dorfgemeinschaftshaus. Wenn man schon in der Geschenkverpackung ganz viel Liebe zum Detail steckt, macht dann die Überraschung noch mehr Freude.

Falten konnte man große und kleine Tüten in verschiedenen Varianten mit   kleinen, ausgefallenen Anhängern. Wie packt man eine Flasche, Buch oder Pralinen ein? Auch da gibt es viele Möglichkeiten!

Wer sagt eigentlich, dass Verpackungen immer aus Papier sein müssen?

Auch eine Konservendose mit Stoff umwickelt sieht genauso schön aus.

Die Kreativrunde hatte sich viele Gedanken gemacht, und alles wurde mit viel Freude von den Landfrauen angenommen!

Die Kreativrunde sagt „ Danke“ und freut sich darauf im nächsten Jahr alle wieder begrüßen zu können!


Verspätete Sommerveranstaltung des MGV Drage

Nachdem die Sommerveranstaltung des Drager Männergesangsvereins coronabedingt zwei Mal ausfallen musste, fand diese nun verzögert am 16.10.21 statt.
Zahlreich erschienen die aktiven Sänger mit Partnerinnen und die passiven Mitglieder sowie Bürgermeister/in mit Partner/in der Gemeinden Seeth und Drage.
Den Auftakt bildeten eine Liederkostprobe und ein Kuchenbuffet mit selbstgebackenen Torten.
Es folgte ein plattdeutscher Power-Point-Vortrag von Uwe Carstens, Langenhorn, zum Thema „Dörpslüüd un Dörpsleven in de 50. Joarn“. Dïe historischen Fotos nahmen die Zuschauer mit in die alten Zeiten der Landwirtschaft ohne Trecker und große Maschinen.
Den Ausklang bildete ein reichhaltiges Grillbuffet mit nettem Schnack um ole Tieden.
Wir danken den beiden Elkes vom DRK für die rundum tolle Bewirtung!


Kinderfest in Drage

Das Drager Kinderfest einmal etwas anders!
Unter diesem Motto startete das Kinderfest am 21.08.21 in Drage.
Viele Eltern trafen sich um 10.30 Uhr zum Aufbau.
Um 12.00 Uhr ging es dann auf dem Fußballplatz los!
Viele Drager Kinder ob groß oder klein, alle waren dabei.
Das Wetter war ein Highlight für sich, traumhaft schön und viel Sonne.
Programmablauf: 12.30 Uhr – 15.30 Uhr Spiel und Spaßstationen für alle Altersklassen.
Ab 16.00 Uhr Kinderdisco mit Open End!
Die Schaummaschine war für alle Kinder der große Spaß!
Für den Hunger gab es Waffeln, Eis, Naschitüten, Fleischspezialitäten vom Grill und Pommes.

Ein Dankeschön für die Unterstützung geht an:
Fam. Martensen / Dahrenhof
Eiderlandbäcker / Seeth
Fam. Eichmann / Berlin
Fam. Pioch / Drage

Dieses war ein gelungenes Kinderfest, und es wird überlegt es im nächsten Jahr zu wiederholen!


Landvergnügen in Drage

„Herzlich Willkommen!“

Wenn man mit dem Landvergnügen unterwegs ist, wird man diesen Satz in Zukunft öfters hören. Egal ob man mit dem Wohnmobil, Bulli oder Wohnwagen unterwegs ist, mit Landvergnügen werden die landwirtschaftlichen Produzenten in ganz Deutschland angefahren. Man wird eingeladen und kann bis zu 24 Stunden kostenfrei auf dem Privatgelände bei den Gastgebern stehen.
Viele Orte lernt man kennen und lieben, sowie in Drage.
Sascha Hasche im Deljekoog hat sich bereit erklärt Land zur Verfügung zustellen ,und freut
sich jetzt auf viele Gäste. Alle Gäste bekommen ein persönlichen Einblick in die Landwirtschaft,
und können nebenbei noch einzigartige kulinarische Souvenirs für Freunde und Familie mit nach Hause
nehmen. Neben Geschmack und Frische erwartet dem Urlauber noch die nette ländliche Gastfreundschaft.


Uwe Johannsen zum Ehrenvorsitzenden ernannt

Rosi Hasche, die gute Seele, mit der Verdienstnadel des Kreissportverbandes Nordfriesland in „SILBER“ ausgezeichnet.

Jahreshauptversammlung vom TSV Seeth/Drage
Am 13.08.2021 hielt der TSV Seeth/Drage zu seinem 51. Geburtstag die Jahreshauptversammlung ab.
Neben 19 stimmberechtigten Vereinsmitgliedern konnte der 1. Vorsitzende Helge Jensen auch den Bürgermeister aus Seeth, Ernst-Wilhelm und den Stellvertreter der Bürgermeisterin aus Drage, Steve, begrüßen.
Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit der Versammlung verlas Helge seinen Jahresbericht 2020.
Nach der Verlesung des Protokolls der letzten JHV gaben die Spartenleiter ihre Jahresberichte ab. Der Kassenbericht weist eine positive Bilanz auf und wurde durch den Kassenprüfer als sehr sehr ordentlich geführte Kasse bestätigt und der Vorstand entlastet.
Nach einer kurzen Wahl wurden Helge Jensen als 1. Vorsitzender, Birger Jensen als 3. Vorsitzender und Jörn Fischer als Jugendobmann wiedergewählt und Silvia Brodersen als Schriftführer und Nachfolgerin für „Wuffi“ Elvers, der dieses Amt 8 Jahre innehatte, neu gewählt. Als 2. Kassenprüfer wurde „Wuffi“ dann für eine neue Aufgabe gewählt. Der Festausschuss mit Hans-Peter Haase, Stefanie Fürst, Kai Brodersen, Tjorven Majewski, Steffen Donath und Anja Juhnke-Jensen hat sich ebenfalls einstimmig zur Wiederwahl bereit erklärt.
Nach einer kurzen Pause und den Wahlen wurden sechs Vereinsmitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. Für 30 Jahre erhielt Dirk „Goldie“ Geldschläger die Vereinsnadel in Gold und für 40 Jahre wurden Kai Brodersen (für 2020), Paul Laprath (für 2020), Lars Brodersen und Helge Jensen mit einem Ehrenteller ausgezeichnet.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde Gründungs- und Ehrenmitglied Uwe Johannsen zum Ehrenvorsitzenden des TSVSeeth/Drage ernannt. Uwe war von 1980 bis 1996  1. Vorsitzender unseres Vereins.

                               

Eine besondere Ehre wurde unserer Rosi zuteil. Sie wurde vom stellvertretenden Vorsitzenden des Kreissportverbandes Nordfriesland,  Dirk Weimar, für ihr herausragendes Engagement für unseren TSV mit der Verdienstnadel des KSV NF in „SILBER“ ausgezeichnet.

 

 

Nach einem kurzen Ausblick auf das restliche Jahr 2021 und der Bekanntgabe der möglichen Termine für 2022 wurde die Jahreshauptversammlung um 21:04 Uhr offiziell beendet.


Rosi Hasche, die gute Seele, mit der Verdienstnadel des Kreissportverbandes Nordfriesland in „SILBER“ ausgezeichnet.

Bei der Jahreshauptversammlung vom TSV Seeth/Drage am 13.08.2021

wurde unserer Rosi eine besondere Ehre zuteil. Sie wurde vom stellvertretenden Vorsitzenden des Kreissportverbandes Nordfriesland, Dirk Weimar, für ihr herausragendes Engagement für unseren TSV mit der Verdienstnadel des KSV NF in
„SILBER“ ausgezeichnet.

Unsere Rosi ist die gute Seele des Vereins und immer da. Seit 1981 ist Rosi mit für die Organisation des Sportlerheims verantwortlich. Seit dieser Zeit hat sich einiges verändert und es gab sehr viele Neuerungen. Zu jeder Zeit ist sie nur für den TSV Seeth/Drage da. Angefangen hat sie 1981 mit der Frau des damaligen Vorsitzenden Uwe Johannsen Tante Anni zusammen das Sportlerheim zu bewirtschaften. Hierzu gehört es den Getränkeausschank durchzuführen, die Duschen und Kabinen zu reinigen, die Grünanlagen zu pflegen. Dazu hat Rosi bei jedem erdenklichen Arbeitseinsatz unterstützt, sei es die Werbebanden zu reinigen, den Kaffee für die Truppe zu machen, Brötchen zu schmieren oder selber Farbe und Pinsel in die Hand zu nehmen um damit das komplette Sportlerheim zu streichen. Unsere Rosi ist jeden Tag auf dem Sportplatz oder im Sportlerheim anzutreffen. zu jedem Heimspiel versorgt sie die Gäste mit Getränken, kleinen Naschitüten oder einem Schokoriegel. Die Trainer aller Mannschaften, 1. und 2. Herren, Altherren und den 9 Jugendmannschaften der Fußball-SG mit Blau Weiß Friedrichstadt wenden sich direkt an Rosi, denn so weiß jeder es klappt garantiert. Rosi ist für den TSV unersetzlich und so wurde sogar ein komplettes Wochenende spielfrei beantragt, damit Rosi in Ruhe ihren 60. Geburtstag feiern konnte und nicht schon wieder nur mit den Gedanken auf dem Sportplatz bei Ihren Jungs sein muss.


Ausflug : “ Gut Basthorst und Neues aus Büttenwarder“

Das „Drag-Süd-See-Team“ hatte für  Samstag den 07.08.21 einen Ausflug nach Trittau geplant.
Mit dem Reisedienst Breiholz konnte um 07.30 Uhr vom Gemeindehaus in Stapel
gestartet werden. Der Bus war voll und alle Gäste freuten sich auf diesen Ausflug.
Um 10.00 Uhr erwartete uns in Bargteheide ein fachkundiger Reiseleiter für den Kreis Stormann und
„Neues aus Büttenwarder“.Nach der Begrüßung ging die Fahrt nach Trittau, wo eine Führung um die Wassermühle
 und die Napoleonbrücke begann. Weiter ging die Fahrt über Aumühle und Friedrichsruh durch den Sachsenwald zum
Gut Basthorst. Nach einem Rundgang durch das Anwesen hatte man die Möglichkeit Mittag zu essen. Anschließend weiter nach Büttenwarder (Grönwald), wo die verschiedenen Drehorte der Kultserie zu besichtigen waren. So manche Anekdote wurde vom Dorfkrug erzählt, auch durfte der Büttenwarder-Schnaps ( Lütt &Lütt) nicht fehlen. Mit einer rustikalen Kaffeetafel wurde der Ausflug im Dorfkrug abgerundet. Nun begann die Rückfahrt, und im Gemeindehaus in Stapel gab es zum Abschluss noch ein gemütliches Abendbrot.
Das „Drag-Süd-See-Team“ bedankt sich an dieser Stelle bei allen Gästen für diesen schönen Tag.
Für das nächste Jahr ist wieder eine Tour in Planung!
„Drag-Süd-See-Team“


Frühstück an der Eider

„Etten, drinken und schnacken“ unter diesem Motto war das Frühstücken an der Eider angesagt.
Bei leichtem Regen begann diese Veranstaltung um 10.00 Uhr direkt an der Badestelle.
Jeder Besucher musste sich selbst mit Kaffee und eigenem Geschirr versorgen.
Für das reichhaltige Frühstück brachte jeder eine Kleinigkeit mit.
Selbstgekochte Marmelade, selbstgebackene Kuchen oder Muffins, Honig aus der eigenen Imkerei,
Salate und vieles mehr wurden geboten.
Der Drager Kulturausschuss hatte diese Veranstaltung geplant und vorbereitet.
Der erste Sonntag im August ist ein fester Termin für das “ Frühstück an der Eider“.


Kreativnachmittag

Am Freitag den 16.07.21 fand ein Kreativnachmittag mit Kindern statt.
Beginn war 16.00 Uhr beim Drager Dorfgemeinschaftshaus.
Das Thema hieß: “ Konservenbiene bauen“.
Jedes Kind mußte eine Konservendose mitbringen.

Benötigte Materialien:
eine Konservendose
gelbe und schwarze Farbe
gelbe und schwarze Perlen
Juteband und Pfeifenreiniger
2 Wackelaugen oder 2 Kronkorken
Kleber und Akkubohrer
Heu oder Stroh

1.Schritt: Die Biene benötigt 8 Löcher (4 für die Beinchen, 2 zur Aufhängung, 2 für die Fühler)
Die Löcher mit dem Akkubohrer einbohren
2. Schritt: Anschließend wird die Biene gelb und schwarz angemalt.
3. Schritt: mit Juteband 4 gleich lange (15 cm) Fäden schneiden.
4.Schritt: die Jutefäden durch 4 Beinlöcher ziehen, und am Ende die Perlen aufziehen und verknoten.
5.Schritt: Jutefaden durch die oberen Löcher ziehen , und den Faden zum Aufhängen verknoten.
6.Schritt: Pfeifenreiniger ebenfalls für die Fühler durchziehen.
7. Schritt: Wackelaugen oder Kronkorken aufkleben, Mund und Nase zeichnen.
8. Schritt: Dose mit Heu oder Stroh füllen.

Fertig ist das kleine Insektenhotel! Super Deko für den Garten!


Arbeitseinsatz auf dem Spielplatz

Unser Drager Spielplatz hat eine gute Ausstattung, und einen guten Bestand an Spielgeräten.
Das soll auch so bleiben!
Da viele Spielgeräte aus Holz sind, müssen diese gestrichen und gepflegt werden.
Einmal im Jahr gibt es eine Spielplatz-Prüfung vom Spielplatz Service.
Es werden alle Spielgeräte , der Fallschutz , die Bäume (Totholz) , die Beschilderung , der Zugang ,
die Sitzbänke, die Ballfangzäune und die Fußballtore geprüft.
Ist das Holz marode, wird es ersetzt. Sogar eine Erneuerung von verschiedenen Spielgeräten ist erforderlich.
Mit einem Arbeitseinsatz traf man sich am Samstag den 24.07.21 um 09.00 Uhr auf dem Drager Spielplatz.
An dieser Aktion nahmen Eltern und Kinder teil. Es wurde gereinigt und gestrichen, die Seiten der Rutsche bekam eine Befestigung zum Schutz der Kinder.
Alle Kinder hatten an diesem Vormittag die Möglichkeit eine Bank zu bemalen.
Ein weiteres Spielgerät ist geplant!
Ein großer Dank geht an Daniel Jacobs, der beim Eingang einen Pfeiler aufgemauert hat. “ Danke“!
Unser Spielplatz und der Bolzplatz sind sehr gut besucht, und darüber freuen wir uns!


Fahrt zur Bienen-Rallye nach Friedrichstadt

Am Freitag den 02.Juli begann das Ferienprogramm für alle Drager Kinder.
Treffpunkt war um 16.00 Uhr am Drager Dorfgemeinschaftshaus.
Bei sonnigem Wetter gingen 13 Kinder mit dem Fahrrad an den Start.
In Friedrichstadt angekommen, konnten wir beim Großen Garten das Bienenvolk von Frederik Pers besichtigen.
Frederik ist Imker und konnte viele Fragen beantworten.
Weiter ging es zur Bienen-Rallye durch den historischen Stadtkern.
Weißt du wann Bienen fliegen? Wieviel Honig produziert eine Biene?
Alle Antworten liefert der Bienenlehrpfad, und natürlich unser Imker, der uns begleitet hat.
Die Rallye dauert etwa 45. Minuten.
Nach diesen vielen Informationen war Eisessen angesagt!
Nun konnte die Rückfahrt beginnen, und alle waren der Meinung:
„Das war eine super Veranstaltung“
Ein großer „Dank“ geht an alle Eltern und an Bianca (Nottaxi mit Anhänger), die uns begleitet haben!


Kinoabend in Drage

Ein Kinoabend für unsere Kinder begann am Samstagabend um 18.00 Uhr im
Drager Dorfgemeinschaftshaus. Gezeigt wurde der Film: “ BEE MOVIE“ das Honigkomplott.
Die Arbeitsbiene Barry muss tagein, tagaus Honig produzieren.
Er beschließt, die Menschen zu verklagen, weil sie immer den Honig stehlen!
Ein Kinderfilm zum nachdenken und zum lernen.
Alle Kinder wurden mit einem Kindercocktail und einer Grillwurst versorgt.
Dieses war die letzte Veranstaltung von unserem Bienen – Ferienprogramm!
Der Kulturausschuss hat in diesem Jahr drei Veranstaltungen mit Drager Kinder durchgeführt.
Alle Veranstaltungen waren gut besucht, die Gemeinde sagt: „Danke“!


Hundeverbot an der Badestelle

Es ist verboten Hunde mitzunehmen an Badestellen und auf Liegewiesen.

Badegewässerverordnung vom 09.April 2008 .

An der gesamten Badestelle auch auf dem Parkplatz ist Hundeverbot!

Es ist eine Ordnungswidrigkeit und kann mit Bußgeld bestraft werden.

Leider bleiben die Hinterlassenschaften der Hunde an der Badestelle liegen, und

spielende Kinder werden damit konfrontiert.
Vielleicht hilft es sich vorzustellen, dass auch einmal der eigene Fuß auf einen „Hundehaufen“ treten könnte.

Bitte akzeptieren Sie das Hundeverbot an der Drager Badestelle!

Maren Fürst

Bürgermeisterin


Drohnen-Premiere bei der Kitzrettung in Drage

Die mit generöser Unterstützung von großzügigen Sponsoren und der Gemeinde Drage erworbene Drohne, kam für die diesjährige Silageernte des ersten Schnittes erstmals zum Einsatz. Die motivierte Gruppe der Kitzretter, die sich jeweils frühmorgens auf den Flächen zusammenfand, eignete sich sehr schnell eine effiziente Vorgehensweise und Operationstaktik an. Dabei gelang es, einige größere technische Herausforderungen zu überwinden. Entscheidend für den Erfolg ist die rechtzeitige und präzise Anmeldung der vorgesehenen Mähflächen durch die Landwirte. Das Team der Kitzretter wird die Erfahrungen der ersten Saison analysieren und ist überzeugt, auf dieser Basis den Einsatz in den nächsten Kampagnen noch weiter optimieren zu können.

Die Kitzretter Drage danken den Sponsoren und der Gemeinde Drage sowie allen freiwilligen Helfern herzlich für die Unterstützung. Ebenso geht ein großer Dank an die Kitzretter aus der Nachbargemeinde Seeth um Bernd Kindt, der uns immer mit Rat und Tat unermüdlich zur Seite steht!

Dr. Heiner Kahle


Liebe Mitglieder im Klimabündnis Nordfriesland,

kurz vor den Sommerferien möchte ich noch auf das Projekt „Baumpatenschaft Nordfriesland“ des Klimabündnis-Partners „Waldwuchs Flensburg“ hinweisen.

Alle Bürgerinnen und Bürger Nordfrieslands, die in ihrem privaten Garten ein kleines grünes Zeichen für den Klimaschutz setzen wollen, können bei der Kampagne »Baumpatenschaft Nordfriesland« kostenlos ein Bäumchen reservieren. Das Projekt »Waldwuchs Flensburg« des Flensburger Jugendrings e.V. gibt die Bäume im Herbst aus. Die »Baumpatenschaft Nordfriesland« steht unter der Schirmherrschaft von Landrat Florian Lorenzen.

Weitere Informationen zur „Baumpatenschaft“ finden Sie auf den Internetseiten des Klimabündnisses Nordfriesland und von „Waldwuchs-Flensburg“.
Dort können Sie sich auch selber für ein Bäumchen registrieren.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Viele Grüße aus Husum und eine erholsame Sommerzeit
Felix Oßwald

… Kreis Nordfriesland ……………………………………
          Fachdienst Umwelt und Klimaschutz
          Marktstr. 6  •  25813 Husum
          Tel. (0 48 41) 67 540

          mail: felix.osswald@nordfriesland.de


Baumpflanzung zum aktiven Klimaschutz
Pünktlich zum Tag des Baums 2021 pflanzten Drager Gemeindevertreter*innen 5 Bäume im Dorf.
Am Dorfteich wurde die im letzten Herbst umgekippte Vogelbeere durch eine Vogelkirsche ersetzt. Hier finden zukünftig wieder Vögel und Insekten Nahrung und Wohnung. Zusätzlich wurden auf der Wiese am Dorfgemeinschaftshaus zwei rotblühende Kastanien gepflanzt. Sie sollen resistent gegenüber der Pilzkrankheit sein, der schon viele Rosskastanien im Dorf erlagen. Ein weiterer Apfelbaum (Finkenwerder Herbstprinz) ergänzt die kleine Obstbaumreihe an der Heidkoppel und ein zweiter Apfelbaum (James Grieve) fand seinen Standort am Rande des Spielplatzes. Die beiden Apfelbäume sind Spenden von Drager Bürger*innen; ein vorbildliches Beispiel für aktiven Klimaschutz.

 


Übergabe Drohne

In der letzten Gemeinderatssitzung übergab Sasche Hasche von der Jagdgemeinschaft Drage  eine Drohne

mit einer Wärmebildkamera an die Gemeinde Drage. Für die Anschaffung sind Spendengelder von den Dragern

Jägern eingeholt worden. Die Gemeinde Drage und die Drager Jagdgenossen haben sich auch an den Kosten beteiligt. Ein großer Dank geht an alle Spender!

Die Bürgermeisterin, Maren Fürst, bedankt sich bei der Jagdgemeinschaft Drage rechtherzlich  für diese Aktion!

Die Drohne ist somit Gemeindeeigentum, und wird sehr hilfreich sein. Sie wird im Frühjahr bei dem ersten Schnitt  zur Kietzsuche  behilflich sein.

Diese Drohne kann auch durch unsere Feuerwehr zur Personensuche eingesetzt werden.

Text: Maren Fürst
Bild: Helmuth Möller / Husumer Nachrichten


Landfrauenverein Friedrichstadt und Umgebung

 Am Montag den 12.10.2020 traf sich die Kreativrunde um einige Ideen für eine Herbstdeko vorzustellen. Im Herbst explodieren die Farben, die Früchte reifen und die herbstliche Stimmung im Hause kann beginnen.

Aus Papier, Stoff und Ahornblätter aus Birkenrinde wurden Kürbisse, Blüten und kleine Figuren gebastelt.

20 Landfrauen konnten nach zweistündiger Arbeit stolz ihre Deko-Objekte mit nach Hause nehmen.

Die Stimmung im Drager Dorfgemeinschaftshaus war auch unter Einhaltung der Hygienevorschriften sehr gut!

Im Februar 2021 wird die nächste Veranstaltung der Kreativrunde stattfinden.


 


 

 

 


Namenschilder für die Obstbäume
Seit dem 7. Juli haben die frisch gepflanzten Obstbäume in der Gemeinde nun auch Namenschilder bekommen: Für die Drager Kinder des Jahrgangs 2017 steht ein Apfelbaum der Sorte „Jakob Fischer“ an der Heidkoppel; für die Kinder, die im Jahr 2018 geboren wurden ist es ein „Ruhm aus Vierlanden“ und für die in 2019 Geborenen ein „Wohlschmecker aus Vierlanden“. Für die Jüngsten, die Kinder des Jahrgangs 2020 wurde ein Birnbaum der Sorte „Doppelte Phillipsbirne“ gepflanzt. Alles alte, regional bewährte Obstsorten auf Hochstamm, die einen Beitrag leisten zum Erhalt der natürlichen Vielfalt wie auch zur Ernährung und zum Schutz unserer Insekten und Singvögel. Größere Mengen Früchte werden sie aber wohl erst tragen, wenn die Kinder längst zur Schule gehen und selbst pflücken können.


 

Bilder vom 1. Corona Konzert in Drage



Obstbaumpflanzung in Drage

Am Samstag den 04.04.20 sollte Müllsammeln und Arbeitseinsatz in Drage stattfinden!
Aufgrund der aktuellen Verbote musste diese Veranstaltung abgesagt werden.
Zwei Gemeindevertreter waren sehr aktiv und setzten mehrere „Obstbäume für Neugeborene“ in den Grund.

Die Idee dahinter ist ein gemeinsames Aufwachsen von Kind und Baum, und damit verbunden eine stärkere Bindung zum Ort. Diese Bäume wurden entlang des Heideweges eingesetzt.
Auch werden noch Namensschilder der Kinder aufgestellt.
Gepflanzt wurden 3Apfelbäume und einen Birnbaum als Hochstamm.
Es sind alte, robuste Sorten: Apfel „Jacob Fischer“, Reifezeit: September
Apfel „Ruhm aus Vierlanden“, Reifezeit Oktober
Apfel „Wohlschmecker aus Vierlanden“, Reifezeit September-Oktober
Birne „Doppelte Phillipsbirne“ Reifezeit: September-Oktober
Am Moordeich wurde „Frederiks Baum“ einen „Gravensteiner“ gepflanzt!
Die Hochstämme tragen in der Regel erst nach 6-10 Jahren, aber das passt ja dann auch zum Alter der Kinder.


Ein besonderes Spielgerät

Spielgeräte müssen nicht immer gekauft werden, es kann auch Marke Eigenbau sein!
Ein Vater aus Drage, von Beruf Klempner, hat sich für seine Söhne ganz besondere Gedanken gemacht.
Kinder spielen gern mit Wasser! Also wurde etwas entworfen!
Ein Klempner hat immer eine Spüle über, Wasserhähne und Rohre liegen meistens auch irgendwo rum.
Daraus entstand ein Spielgerät mit Wasseranschluss und ein Abfluss mit Verrohrung!
Super Idee!!! Dieses Spielgerät wird auf vielen Handys festgehalten.


Landfrauenverein Friedrichstadt und Umgebung

“ Die Kreativrunde“

„Rund um Ostern“

Mit Ostern beginnt der Frühling!
Am liebsten dekoriert man zum Osterfest Schmetterlinge, Osterhasen und Hühner in zarten Farben.
Dieses wurde am Montag den 17.02.2020 um 19.00 Uhr im Drager Dorfgemeinschaftshaus gebastelt und genäht. Bunte Schmetterlinge schmückten eine Lichterkette, große und kleine selbstgenähten Hühner lassen sich mit Moos nett dekorieren und auch die Osterhasen aus Stoff und Holzkugeln passen zu Ostern in jedem Haushalt.
Die Kreativrunde begrüßte 20 Landfrauen mit einem Glas Sekt, und so konnte mit der Osterdekoration gestartet werden.
„Danke“ für die gute Beteiligung, und im Herbst wird die Kreativrunde wieder mit neuen Ideen starten!

Die Kreativrunde wünscht ein frohes Osterfest!

 


 Neujahrsempfang

Viele Gäste waren der Einladung zum Neujahrsempfang am Freitag den 17.01.2020 gefolgt.
Die Gemeinde Drage hatte im Drager Dorfgemeinschaftshaus Vereinsvorsitzende und Ehrengäste eingeladen.
Begrüßt wurden alle Gäste von der Bürgermeisterin Maren Fürst und dem stellv. Bürgermeister Steve Gröne.
Nach dem leckeren Essen gab es einen Rückblick auf das Jahr 2019.
Es war für die Gemeinde ein erfolgreiches Jahr , mit vielen Überlegungen und Planungen für das neue Baugebiet.
Für ein aktives Dorfleben sorgen die Vereinsvorstände und alle Helfer die unsere Gemeinde mit Leben erfüllen.
Viele Straßen und Wege konnten ausgebessert werden, die Breitbandquote wurde erreicht, Löschteich eingezäunt, unser Dorfgemeinschaftshaus bekam eine neue Akkustikdecke, neue Vorhänge und eine neue Beleuchtung, Gespräche für ein Dörpsmobil werden geführt, Anschaffung einer Drohne dieses und noch vieles mehr ist in der Gemeinde Drage 2019 geschehen. Sehr wichtig ist auch die Zusammenarbeit und der Zusammenhalt mit der Nachbargemeinde Seeth.
Nach dem Rückblick wurde Rainer Krause für 10 Jahre Gemeindearbeiter geehrt!

Anschließend sorgte unser Ehrengast Norbert Engelke und Peter Hasche für lustige Stimmung beim Lotto spielen!
Danke an alle, die in unserer Gemeinde aktiv sind!!!
Nette Gespräche ließen den interessanten Abend ausklingen!


Einzäunung des Löschteichs in Drage
Ein Teich gehört ins Dorf, aber die Gemeinden müssen ihre Teiche absichern.
Für Löschteiche gibt es bestimmte Richtlinien.
Der Löschteich in unserer Gemeinde liegt direkt am Dorfgemeinschaftshaus!
Im Dorfgemeinschaftshaus finden viele Veranstaltungen, über das ganze Jahr verteilt, für alle großen und kleinen Drager Bürger, statt.
Die Gemeinden die einen Löschteich unterhalten, müssen strenge Auflagen erfüllen. Das bedeutet der Eigentümer muss dafür sorgen, das keine Gefahr für andere ausgeht. Zu der Bauvorschrift gehört ein 1,25 m hoher Zaun, und
für die Zufahrt der Feuerwehr eine verschließbare Tür von mindestens 1 m breite. Die Gemeinde Drage hat an mehreren Tagen einen Zaun rundum des Löschteich aufgestellt. Es hatten sich viele freiwilligen Helfer gemeldet, und so konnte der Zaun in Eigeninitiative aufgestellt werden!
Ein großes Dankeschön!!


Weihnachtsmarkt in Drage

Der Duft von Futtjes, Waffeln und Glühwein durchströmte am 23.11.2019 das Drager Dorfgemeinschaftshaus.
Ab 14.00 Uhr eröffnete der kleine , gemütliche Weihnachtsmarkt seine Türen mit vielen Ausstellern.
Angeboten wurden Näharbeiten, Schachteln aus Papier, Schmuck, Advents und Betondeko, Marmeladen und Liköre.
An einem kleinen Workshop mit Papierfalten konnte man kostenlos teilnehmen.
Zum vorweihnachtlichem Klönschnack bei Kaffee und Kuchen erfreute man sich über viele Gäste des Basars.
Natürlich überraschte der Weihnachtsmann an diesem Tage auch alle kleinen Besucher.
Zum Abschluss dieser Veranstaltung wurde gegrillt, und man saß noch in gemütlicher Runde zusammen!


Danke an alle fleißigen Hände die den Weihnachtsmarkt mit vorbereitet haben!
Danke für die vielen Stiftungspreise!

Am Sonntag den 10.11.2019 wurde der Tannenbaum aufgestellt, an alle Helfer ein Dankeschön!

Maren Fürst


Was soll denn da wohl blühen ?

Noch nichts, aber hoffentlich bald! nach langer Planungsphase wurde jetzt endlich der Blühstreifen am Deljekoogweg eingesät. Eine große Anzahl insektenfreundlicher blühender Kräuter von A wie Acker-Witwenblume bis Z wie Zichorie (Wegwarte) sollen in den nächsten Jahren der Insekten- und Vogelwelt Nahrung bieten und ganz nebenbei den Weg unserer Drager Bürger zur Badestelle bereichern. Also Kinder: Bestimmungsbücher für Bienen und Schmetterlinge nicht vergessen!
Dass hier eine Herbsteinsaat erfolgt ist hat seinen Grund darin, dass in den vergangenen Frühjahrsmonaten wegen anhaltender Trockenheit viele gutgemeinte Blühflächen nicht ausreichend keimen konnten bzw. vertrockneten. Daher sind wir der Empfehlung einer Expertin des KUNO e.V., die uns auch die richtige Saatmischung vermittelt hat, gefolgt und haben nach der Kurzmahd und zweimaligem Fräsen die Ansaat im Oktober vorgenommen. Ein Großteil der Wildkräutersamen stammt übrigens aus der Region und wurde von kundigen Biologen auf den Standort und die Bodenverhältnisse zusammengestellt. Um Entäuschungen vorzubeugen soll hier gleich erwähnt werden, dass diese längerfristigen Saatmischungen nicht das Blütenwunder entwickeln, dass wir von einschlägigen Garten- oder Baumarkttütchen kennen, sondern sich mehrjährig entwickeln und neben Nektarangeboten für die Insekten auch Futterangebote für die Raupen der Schmetterlinge enthalten.

 


Landfrauen Friedrichstadt und Umgebung

„Die Kreativrunde“
Am Montag den 07.10.2019 war wieder Basteln mit den Landfrauen im Drager Dorfgemeinschaftshaus angesagt!
Die Kreativrunde hatte dazu „Hobby Ton“ aus Husum eingeladen.
Es wurde Weihnachtsdekoration aus Papier gefaltet .
Man brauchte nur etwas Papier, zum Üben zwei Hände, und die traditionelle Technik des Papierfaltens
zu erlernen. Immer wieder ausprobieren, falten und fluchen bis die Ergebnisse den Ansprüchen genügt hatten.
Es wurden Dekorative Sterne und Sterne zum Aufhängen gefaltet. Die 3-D-Würfelsterne,
aus 3 Streifen wird ein Würfel, brachten so manchen zur Verzweiflung.
Viele Sterne ,ob groß oder klein, eignen sich sehr gut zur tollen Verzierung für Geschenkpäckchen.
Die Stimmung der Landfrauen war sehr gut, und alle wollen im nächsten Jahr (Frühlingsbasteln) wieder dabei sein.
Die Kreativrunde sagt „Danke“, für die gute Beteiligung! Es war Super!!!


Einheitsbuddeln in Drage

Die große Baumpflanzaktion zum Tag der Deutschen Einheit.
Stell Dir vor, am 03.Oktober hat jeder Mensch in Deutschland einen Baum gepflanzt.
83 Millionen! Jedes Jahr! Ein neuer Wald!
Von Nord nach Süd, von Ost nach West. Für das Klima!
Für Dich und Deine Familie,und für unsere Zukunft.
Wir haben diese Tradition am 03. Oktober um 11.00 Uhr in Drage ins Leben gerufen.
An unserer Kanustelle an der Eider haben wir 2 Apfelbäume gepflanzt, einen „Gravensteiner“ und
einen „Goldparmäne“. Ziel der Aktion „Einheitsbuddeln“ ist es,
eine neue Tradition für den deutschen Nationalfeiertag ins Leben zu rufen.

Die Gemeinde Drage hat und wird dabei weiterhin tatkräftig mithelfen.


Filmabend in Drage

Die Gemeindevertretung organisierte am Freitag den 23.08.2019 einen Film-,und Bilderabend.
Um 19.00 Uhr startete das Programm mit Bilder aus dem Jahre 2015.
Drager Veranstaltungen wie Frühstück an der Eider, Tannenbaum aufstellen, Weihnachtsmarkt, Sägekurs,
Abriss eines Hauses im Ortskern und Ferienprogramm der Kinder gab es zu Beginn zusehen.
Anschließend wurde der Film vom Heimatfest in Drage von 1965 gezeigt.
Bei diesem Film wurde viel nachgedacht und von früheren Zeiten erzählt.
Weiter ging es mit dem Heimatfest in Drage von 2003!
Auch bis 2019 ist in dieser Zeit viel passiert, alle hatten sich verändert und die Kinder sind erwachsen geworden.
49 Besucher nahmen an diesem Bilderabend teil!

Für das leibliche Wohl war gesorgt, und so wurde es ein gemütlicher Abend!

Die Drager Gemeindevertretung sagt “ Danke! “


Kinderferienprogramm

Abschluss Kindersommer 2019
Am 10.08.2019 beendeten die Kinder aus Drage und Seeth den „Kindersommer“ 2019.
Die Ausschüsse Jugend und Soziales der Gemeinden hatten sich auch dieses Jahr viel für die Kinder einfallen lassen. So wurde der Buchenwald in Lemsik besucht, Dort wurden Waldspiele, Fährtensuche und die Kinder lernten viel über Natur und Tierwelt des Waldes. Während der Ferienzeit wurde außerdem ein Bastelnachmittag durchgeführt oder das Spielmobil besuchte die Kinder. Blasrohrschießen und Fahrradringstechen standen ebenso auf dem Programm wie eine Fahrradtour nach Friedrichstadt zum Eis essen und Grachtenfahrt. Der Abschluss bildete die traditionelle Schnitzeljagd. Dieses Jahr fand die Schnitzeljagd in Seeth statt. Dankeswerterweise stellte der TSV Seeth/Drage ihren Sportplatz den Kindern zur Verfügung. Die Bürgermeisterin aus Drage, Maren Fürst und der Bürgermeister Seeth, Ernst-Wilhelm Schulz versorgten die Teilnehmer mit einer stärkenden Wurst.

Im Namen der Gemeinden dankten Maren Fürst und Ernst-W. Schulz den Kindern für die Teilnahme und ganz besonders den Betreuern aus beiden Gemeinden. Toll was ihr jedes Jahr mit den Kindern unternehmt. Vielen Dank.
Maren Fürst                                                                                                     Ernst-Wilh. Schulz
Bürgermeisterin                                                                                                Bürgermeister

 

Zum Vergrößern auf das Bild klicken 



Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland mbH bietet nun einen Willkommensservice für Neu-Nordfriesen

Auf Moin Lieblingsland finden zukünftige und bereits hier lebende Neu-Nordfriesen interessante Infos zu ihrer neuen Heimat und können einen „Nordfriesland-Eignungstest“ machen. Außerdem haben sie die Möglichkeit, direkten Kontakt zu mir aufzunehmen.

Auch Unternehmen und Institutionen aus der Region können dieses Angebot nutzen und ihre neuen MitarbeiterInnen über das Leben in Nordfriesland informieren lassen.

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland mbH bietet diesen Service im Rahmen des Interreg-Projektes Fit4Jobs@WaddenC an und möchte damit einen Beitrag zur Fachkräftesicherung in Nordfriesland leisten.
www.wfg-nf.de
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland mbH
Schloßstraße 7
25813 Husum
T +49 (4841) 6685 25
F +49 (4841) 6685 16
E l.pauls@wfg-nf.de


Technik in Drage?

Welche Teens ab 12 Jahre haben Spaß an Technik? Wir beginnen mit einfachen Themen
wie z.B. Elektronische Bauteile, richtiger Umgang mit dem Lötkolben, etc. Vorkenntnisse
sind nicht erforderlich.
Wir treffen uns alle 14 Tage im Dorfgemeinschaftshaus Drage jeweils montags um
17:00 Uhr. Die nächsten Treffen finden am 06.02.,20.02., usw statt.
Bei Interesse oder wenn ihr detaillierte Informationen wünscht schreibt einfach eine Mail
an Technik-in-Drage@web.de