• Nordfeldschleuse
    Nordfeldschleuse

Moin Moin

Als Bürgermeisterin der Gemeinde Drage begrüße ich alle, die an Drage interessiert sind.
Die Gemeinde Drage liegt an der Eider im Kreis Nordfriesland, umgeben
von Marsch – und Feuchtgrünland auf einem Geestrücken abseits der Bundesstraße 202.
Drage ist ein mit 645 Einwohnern idyllisch gelegenes
von der Landwirtschaft geprägtes Dorf.
Es bietet einen optischen Reiz mit über 40 reetgedeckten Häusern.
Am Eiderufer befindet sich eine Badestelle mit Liegewiese und direkt nebenan
eine Kanuanlegestelle. Auf der anderen Seite gibt es eine Slipanlage.
Die 1937 errichtete Schleuse Nordfeld bietet Radfahrern und Fußgängern
die Überquerung nach Dithmarschen.
Zum Schluss wünsche ich allen viel Spaß beim durchblättern der Seite von Drage.

Bürgermeisterin der Gemeinde Drage Nordfriesland
                                                            Maren Fürst


Auflösung  Spielkreis Seeth/Drage

Am 26.09.2020 kamen die Gemeindevertretungen aus Seeth und Drage sowie die Ausschüsse Jugend, Kultur und Soziales beider Gemeinden im DGH Seeth zusammen. Anlass war die offizielle Auflösung des gemeinsamen Spielkreises Seeth/Drage.

Auszug aus der Einladung

( Danke Andy Buch, Amt N-T, für die schönen Worte)

weiterlesen





Schädlingsbekämpfung

Wie kann man Schädlinge vermeiden? Was kann man bei einem Problem mit Ratten tun oder welche Möglichkeiten gibt es bei der Beseitigung dieser Schädlinge?

Diese und viele andere Fragen können am 16.11.20 im Dorfgemeinschaftshaus in Drage geklärt werden.

Die  Gemeinde lädt zu einem Informationsabend rund um das Thema Schädlingsbekämpfung ein und hat hierzu zwei Mitarbeiter der Firma Anticimex geladen.

Beginn 18.00 Uhr.


Aktion „Laternen Fenster“

Die Drager Kinderfest-Elterninitiative lädt alle Drager und Dragerinnen ein, bei der Aktion „Laternen Fenster“ mitzumachen.

Hierbei hängt man eine oder mehrere Laternen in ein Fenster, das am besten zur Straße hin zeigt und bringt sie mit Lichterketten oder LED-Teelichtern zum Leuchten. Nun können große und kleine abendliche Spaziergänger die tollen Laternen bestaunen.

Da dieses Jahr bei uns in Drage der Laternenumzug leider ausfällt, ist dies vor allem für Kinder eine schöne Alternative mit ihren gebastelten Laternen spazieren zu gehen und die leuchtenden Laternen in den Fenstern zu bewundern.

Ganz im Sinne von St. Martin wollen wir mit dem Leuchten der Laternen Hoffnung und Licht in diese besondere Zeit bringen.

Die Aktion startet ab sofort und endet am 15.11.2020.

Jeder ist herzlich eingeladen, wir freuen uns über jede Laterne.

Die Elterninitiative des Drager Kinderfest



Landfrauenverein Friedrichstadt und Umgebung

 Am Montag den 12.10.2020 traf sich die Kreativrunde um einige Ideen für eine Herbstdeko vorzustellen. Im Herbst explodieren die Farben, die Früchte reifen und die herbstliche Stimmung im Hause kann beginnen.

Aus Papier, Stoff und Ahornblätter aus Birkenrinde wurden Kürbisse, Blüten und kleine Figuren gebastelt.

20 Landfrauen konnten nach zweistündiger Arbeit stolz ihre Deko-Objekte mit nach Hause nehmen.

Die Stimmung im Drager Dorfgemeinschaftshaus war auch unter Einhaltung der Hygienevorschriften sehr gut!

Im Februar 2021 wird die nächste Veranstaltung der Kreativrunde stattfinden.


Kreativnachmittag in Drage

Eine neue Idee!

Immer der letzte Montag im Monat wird im Drager Dorfgemeinschaftshaus

ein Kreativnachmittag stattfinden. Der erste Nachmittag begann am 28.09.2020 um 14.30 Uhr.

Nach dem gemeinsamen Kaffeetrinken wurde mit viel Elan

 gestrickt, gehäkelt und gebastelt. Am Ende der Veranstaltung war der Bascetta Stern

zusammengebaut. Diese Runde soll kein Kursus sein, sondern ein Lernen und gegenseitiges Zeigen .

Jeder ist Herzlich Willkommen!


 

 


Straßenreinigung

Pferdemist hat auf Bürgersteige und Straßen nichts verloren!

Einfache Lösung: Absteigen und runterschieben.

Der Reiter oder die Reiterinnen kann die Ausscheidung nicht verhindern, seiner Beseitigungspflicht tut es allerdings
keinen Abbruch.

Das Gesetz verlangt nicht eine sofortige sondern eine unverzügliche Beseitigung, so dass

der Reiter zum Stall zurück reiten kann, um dann mit geeignetem Werkzeug dem Haufen zu Leibe rücken kann.

Weggeräumter Pferdemist beruhigt die Gemüter und verhindert anstrengende Diskussionen.

Bitte entfernt die Hinterlassenschaften Eurer Pferde von unseren Straßen und Bürgersteigen!

„Danke!“

Maren Fürst




 


 

 



 

 


Baum- und Heckenschnitt zur Erhaltung der Verkehrssicherheit

 Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Bäume, Hecken, Sträucher und Knicks gehören zu den prägenden Elementen unseres Landschafts- und Ortsbildes und mangelnde Pflege und Schnitt führen häufig dazu, dass der Bewuchs in den öffentlichen Verkehrsraum hereinragt.

Dies führt zu einer Gefährdung des Straßenverkehrs, weil z. B. Fahrzeuge diese Sträucher und Büsche streifen bzw. durch Ausweichmanöver von der Fahrbahn abkommen können. Denken wir bitte auch an unsere Kinder, denn auch sie müssen Sträuchern und Büschen ausweichen!

 Die Gemeindevertretung hat festgestellt, dass an mehreren Grundstücksgrenzen (inner- wie außerorts) der Bewuchs in den öffentlichen Verkehrsraum hineinragt.

 Wir bitten daher alle Grundstückseigentümer, in den nächsten Wochen ihre Bäume, Hecken und Sträucher an Straßen und Wegen in Augenschein zu nehmen. Auch die Rinnsteine müssen sauber gehalten werden, damit das Regenwasser problemlos ablaufen kann.

 Sollte der Wunsch bestehen, dass die Arbeiten für sie kostenpflichtig durch die Gemeinde ausgeführt werden sollen, melden Sie sich bitte bei der Bürgermeisterin (04881-1504). Es wird dann ein Lohnunternehmen mit den Arbeiten beauftragt.

Allen Drager Bürgerinnen und Bürgern wünscht die Gemeindevertretung eine schöne Sommerzeit!

Maren Fürst Bürgermeisterin


Namenschilder für die Obstbäume
Seit dem 7. Juli haben die frisch gepflanzten Obstbäume in der Gemeinde nun auch Namenschilder bekommen: Für die Drager Kinder des Jahrgangs 2017 steht ein Apfelbaum der Sorte „Jakob Fischer“ an der Heidkoppel; für die Kinder, die im Jahr 2018 geboren wurden ist es ein „Ruhm aus Vierlanden“ und für die in 2019 Geborenen ein „Wohlschmecker aus Vierlanden“. Für die Jüngsten, die Kinder des Jahrgangs 2020 wurde ein Birnbaum der Sorte „Doppelte Phillipsbirne“ gepflanzt. Alles alte, regional bewährte Obstsorten auf Hochstamm, die einen Beitrag leisten zum Erhalt der natürlichen Vielfalt wie auch zur Ernährung und zum Schutz unserer Insekten und Singvögel. Größere Mengen Früchte werden sie aber wohl erst tragen, wenn die Kinder längst zur Schule gehen und selbst pflücken können.


 

Bilder vom 1. Corona Konzert in Drage




Obstbaumpflanzung in Drage

Am Samstag den 04.04.20 sollte Müllsammeln und Arbeitseinsatz in Drage stattfinden!
Aufgrund der aktuellen Verbote musste diese Veranstaltung abgesagt werden.
Zwei Gemeindevertreter waren sehr aktiv und setzten mehrere „Obstbäume für Neugeborene“ in den Grund.

Die Idee dahinter ist ein gemeinsames Aufwachsen von Kind und Baum, und damit verbunden eine stärkere Bindung zum Ort. Diese Bäume wurden entlang des Heideweges eingesetzt.
Auch werden noch Namensschilder der Kinder aufgestellt.
Gepflanzt wurden 3Apfelbäume und einen Birnbaum als Hochstamm.
Es sind alte, robuste Sorten: Apfel „Jacob Fischer“, Reifezeit: September
Apfel „Ruhm aus Vierlanden“, Reifezeit Oktober
Apfel „Wohlschmecker aus Vierlanden“, Reifezeit September-Oktober
Birne „Doppelte Phillipsbirne“ Reifezeit: September-Oktober
Am Moordeich wurde „Frederiks Baum“ einen „Gravensteiner“ gepflanzt!
Die Hochstämme tragen in der Regel erst nach 6-10 Jahren, aber das passt ja dann auch zum Alter der Kinder.





Ein besonderes Spielgerät

Spielgeräte müssen nicht immer gekauft werden, es kann auch Marke Eigenbau sein!
Ein Vater aus Drage, von Beruf Klempner, hat sich für seine Söhne ganz besondere Gedanken gemacht.
Kinder spielen gern mit Wasser! Also wurde etwas entworfen!
Ein Klempner hat immer eine Spüle über, Wasserhähne und Rohre liegen meistens auch irgendwo rum.
Daraus entstand ein Spielgerät mit Wasseranschluss und ein Abfluss mit Verrohrung!
Super Idee!!! Dieses Spielgerät wird auf vielen Handys festgehalten.


Landfrauenverein Friedrichstadt und Umgebung

“ Die Kreativrunde“

„Rund um Ostern“

Mit Ostern beginnt der Frühling!
Am liebsten dekoriert man zum Osterfest Schmetterlinge, Osterhasen und Hühner in zarten Farben.
Dieses wurde am Montag den 17.02.2020 um 19.00 Uhr im Drager Dorfgemeinschaftshaus gebastelt und genäht. Bunte Schmetterlinge schmückten eine Lichterkette, große und kleine selbstgenähten Hühner lassen sich mit Moos nett dekorieren und auch die Osterhasen aus Stoff und Holzkugeln passen zu Ostern in jedem Haushalt.
Die Kreativrunde begrüßte 20 Landfrauen mit einem Glas Sekt, und so konnte mit der Osterdekoration gestartet werden.
„Danke“ für die gute Beteiligung, und im Herbst wird die Kreativrunde wieder mit neuen Ideen starten!

Die Kreativrunde wünscht ein frohes Osterfest!

 



Der Ringreiterverein hatte Jahreshauptversammlung…..

….und die war mit 34 Teilnehmern (Mitglieder, Gäste, Ehrenmitglieder und der Bürgermeisterin)am 14.02.2020 im Dorfgemeinschaftshaus Drage sehr gut besucht! Nach einer Begrüßung durch die 1. Vorsitzende Bianca Hinrichsen-Fock und der Fesstellung der form- und fristgerechten Einladung durch die Versammlung ging sie auch gleich zum Jahresbericht 2019 über. Hier war natürlich ganz klar auch das 100-jährige Jubiläum des Vereins Thema und Bianca lobte den Zusammenhalt, die Mithilfe und die Bereitschaft und spontane Verfügbarkeit vieler Mitglieder, die durch diesen Einsatz das Fest unvergesslich schön gestaltet haben. Sie dankt den Mitgliedern für das Vertrauen in den Vorstand, diese Verantwortung tragen und das Fest organisieren zu können. Die Stimmung daraus wird man noch lange mitnehmen. Aber auch über andere Termine wurde berichtet. So hat man selbst mit Abordnungen an Jubiläen der befreundeten Vereine Bergenhusen und Seeth teilgenommen, war zu diversen Hochzeiten mit Spalieren vertreten und bei einer goldenen Hochzeit mit einer Abordnung eingeladen. Die jährlichen Feste wie z.B. Fahrradringreiten, Kinderringreiten, Ringreiten und Doppelkopfabende wurden durchgeführt und die üblichen Versammlungen wurden besucht. Hier lobt die Vorsitzende ganz besonders die gute Zusammenarbeit mit dem örtlichen Schützenverein, dessen Vereinsheim der Ringreiterverein oft nutzt, aber auch alle anderen Vereine haben laut Bianca ein gutes Miteinander. Nach Abschluss ihres Berichtes erteilt sie der Protokollführerin Kristina Spangenberg das Wort, die ein super Protokoll ohne jegliche Beanstandungen verliest. Der Kassenbericht weist gute Zahlen vor und der Kassenprüfer Ernsti Dirks bestätigt eine super Kassenführung und lässt der Kassenwartin Claudia Reimers und dem Vorstand Entlastung durch die Versammlung per einstimmiger Handzeichen erteilen. Nachdem man festgestellt hat, dass zwei junge Damen als Gäste erschienen waren, ging man zum Tagesordnungspunkt “Aufnahme neuer Mitglieder” über und konnte wenige Augenblicke später Alina Kempcke und Laura Vockam als neue aktive Mitglieder begrüßen. Ebenso Nina Rathmann hat sich für den Ringreiterverein entschieden und wurde aufgenommen, so, dass der Verein nun 110 Mitglieder zählt. Nun ging es um die Wahlen auf der Tagesordnung und die Vorsitzende gab ab, an Theo Backens, denn sie stand selbst zur Wahl. Auch hier waren nach 5 Minuten alle drei Posten besetzt und einstimmig gewählt. Tjorge Kumm erklärte sich bereit, die Kasse zu prüfen, Katja Hasche wurde erneut zur 2. Kassenwartin gewählt und Bianca Hinrichsen-Fock wird weitere 2 Jahre 1. Vorsitzende bleiben. Mit einem Dank für das entgegengebrachte Vertrauen übernahm sie die Versammlung wieder und gab bekannt, dass ein Imbiss gereicht wird. Nach ca. 30 Minuten ging es mit dem Punkt Veranstaltungen weiter. Drage ist am 28.06.2020 Ausrichter des Eiderkantenringreitens. 9 Vereine aus Stapel (Süder), Drage, Friedrichstadt, St.Annen, Fedderingen, Kleve, Hennstedt, Krempel und Delve, die alle an der Eider liegen, treffen sich mit 5 Reitern pro Verein um um Pokale und Preise zu reiten. Das zu organisieren ist Turnusgemäß festgelegt und in diesem Jahr ist Drage dran. Weiter ist am 11. + 12. 07. 2020 das Jahresfest und Kinderringreiten in Drage. Hier läuft alles in gewohnter Manier ab und am 19.09.2020 ist beim Schützenheim das Fahrradringreiten mit hoffentlich vielen Mannschaften in Gange. Nach kurzen Erläuterungen zu diesen Festen geht es zum letzten Punkt “Verschiedenes”. Hier wird sich für Spaliere und Abordnungen bei Hochzeiten bedankt und auch die Bürgermeisterin Maren Fürst bedankt sich für eine gute Organisation und Durchführung des Jubiläums und erwähnt, dass der Verein mit der Unterstützung der Gemeinde immer rechnen kann. Sie nutzt die Gelegenheit aber auch, um zu erwähnen, dass auf Gemeindebene besprochen wurde, die aktiven Reiter und Pferdebesitzer des Dorfes darauf hinzuweisen, eventuell abgelegte Pferdeäpfel nach den Ausritten zu beseitigen. Nach einem Gespräch den teils desolaten Zustand der Scherpen, erläutert Bianca, dass dem Vorstand schon vor dem Jubiläum der Zustand und Bestand von Scherpen, Satteldecken, Krawatten und Regenjacken aufgefallen ist, man sich aber gerne eine kleine Verschnaufpause sowohl aus finanzieller, als auch aus organisatorischer Sicht verschaffen möchte. Bianca verspricht, das Thema im nächsten Jahr auf die Tagesordnung zu setzen und wird die Mitglieder bitten, zur Versammlung 2021 alles mitzubringen, um eine Beschaffenheits- und Bestandsaufnahme zu machen. Auch die Ringfrauen werden dann mit neuen T-Shirts versorgt werden. Um 21.21 Uhr schloss die 1. Vorsitzende mit dem Ringreiterlied die Versammlung.

Bianca Hinrichsen-Fock
1. Vorsitzende


 Neujahrsempfang

Viele Gäste waren der Einladung zum Neujahrsempfang am Freitag den 17.01.2020 gefolgt.
Die Gemeinde Drage hatte im Drager Dorfgemeinschaftshaus Vereinsvorsitzende und Ehrengäste eingeladen.
Begrüßt wurden alle Gäste von der Bürgermeisterin Maren Fürst und dem stellv. Bürgermeister Steve Gröne.
Nach dem leckeren Essen gab es einen Rückblick auf das Jahr 2019.
Es war für die Gemeinde ein erfolgreiches Jahr , mit vielen Überlegungen und Planungen für das neue Baugebiet.
Für ein aktives Dorfleben sorgen die Vereinsvorstände und alle Helfer die unsere Gemeinde mit Leben erfüllen.
Viele Straßen und Wege konnten ausgebessert werden, die Breitbandquote wurde erreicht, Löschteich eingezäunt, unser Dorfgemeinschaftshaus bekam eine neue Akkustikdecke, neue Vorhänge und eine neue Beleuchtung, Gespräche für ein Dörpsmobil werden geführt, Anschaffung einer Drohne dieses und noch vieles mehr ist in der Gemeinde Drage 2019 geschehen. Sehr wichtig ist auch die Zusammenarbeit und der Zusammenhalt mit der Nachbargemeinde Seeth.
Nach dem Rückblick wurde Rainer Krause für 10 Jahre Gemeindearbeiter geehrt!

Anschließend sorgte unser Ehrengast Norbert Engelke und Peter Hasche für lustige Stimmung beim Lotto spielen!
Danke an alle, die in unserer Gemeinde aktiv sind!!!
Nette Gespräche ließen den interessanten Abend ausklingen!


Einzäunung des Löschteichs in Drage
Ein Teich gehört ins Dorf, aber die Gemeinden müssen ihre Teiche absichern.
Für Löschteiche gibt es bestimmte Richtlinien.
Der Löschteich in unserer Gemeinde liegt direkt am Dorfgemeinschaftshaus!
Im Dorfgemeinschaftshaus finden viele Veranstaltungen, über das ganze Jahr verteilt, für alle großen und kleinen Drager Bürger, statt.
Die Gemeinden die einen Löschteich unterhalten, müssen strenge Auflagen erfüllen. Das bedeutet der Eigentümer muss dafür sorgen, das keine Gefahr für andere ausgeht. Zu der Bauvorschrift gehört ein 1,25 m hoher Zaun, und
für die Zufahrt der Feuerwehr eine verschließbare Tür von mindestens 1 m breite. Die Gemeinde Drage hat an mehreren Tagen einen Zaun rundum des Löschteich aufgestellt. Es hatten sich viele freiwilligen Helfer gemeldet, und so konnte der Zaun in Eigeninitiative aufgestellt werden!
Ein großes Dankeschön!!


Weihnachtsmarkt in Drage

Der Duft von Futtjes, Waffeln und Glühwein durchströmte am 23.11.2019 das Drager Dorfgemeinschaftshaus.
Ab 14.00 Uhr eröffnete der kleine , gemütliche Weihnachtsmarkt seine Türen mit vielen Ausstellern.
Angeboten wurden Näharbeiten, Schachteln aus Papier, Schmuck, Advents und Betondeko, Marmeladen und Liköre.
An einem kleinen Workshop mit Papierfalten konnte man kostenlos teilnehmen.
Zum vorweihnachtlichem Klönschnack bei Kaffee und Kuchen erfreute man sich über viele Gäste des Basars.
Natürlich überraschte der Weihnachtsmann an diesem Tage auch alle kleinen Besucher.
Zum Abschluss dieser Veranstaltung wurde gegrillt, und man saß noch in gemütlicher Runde zusammen!


Danke an alle fleißigen Hände die den Weihnachtsmarkt mit vorbereitet haben!
Danke für die vielen Stiftungspreise!

Am Sonntag den 10.11.2019 wurde der Tannenbaum aufgestellt, an alle Helfer ein Dankeschön!

Maren Fürst


Was soll denn da wohl blühen ?

Noch nichts, aber hoffentlich bald! nach langer Planungsphase wurde jetzt endlich der Blühstreifen am Deljekoogweg eingesät. Eine große Anzahl insektenfreundlicher blühender Kräuter von A wie Acker-Witwenblume bis Z wie Zichorie (Wegwarte) sollen in den nächsten Jahren der Insekten- und Vogelwelt Nahrung bieten und ganz nebenbei den Weg unserer Drager Bürger zur Badestelle bereichern. Also Kinder: Bestimmungsbücher für Bienen und Schmetterlinge nicht vergessen!
Dass hier eine Herbsteinsaat erfolgt ist hat seinen Grund darin, dass in den vergangenen Frühjahrsmonaten wegen anhaltender Trockenheit viele gutgemeinte Blühflächen nicht ausreichend keimen konnten bzw. vertrockneten. Daher sind wir der Empfehlung einer Expertin des KUNO e.V., die uns auch die richtige Saatmischung vermittelt hat, gefolgt und haben nach der Kurzmahd und zweimaligem Fräsen die Ansaat im Oktober vorgenommen. Ein Großteil der Wildkräutersamen stammt übrigens aus der Region und wurde von kundigen Biologen auf den Standort und die Bodenverhältnisse zusammengestellt. Um Entäuschungen vorzubeugen soll hier gleich erwähnt werden, dass diese längerfristigen Saatmischungen nicht das Blütenwunder entwickeln, dass wir von einschlägigen Garten- oder Baumarkttütchen kennen, sondern sich mehrjährig entwickeln und neben Nektarangeboten für die Insekten auch Futterangebote für die Raupen der Schmetterlinge enthalten.

 


Landfrauen Friedrichstadt und Umgebung

„Die Kreativrunde“
Am Montag den 07.10.2019 war wieder Basteln mit den Landfrauen im Drager Dorfgemeinschaftshaus angesagt!
Die Kreativrunde hatte dazu „Hobby Ton“ aus Husum eingeladen.
Es wurde Weihnachtsdekoration aus Papier gefaltet .
Man brauchte nur etwas Papier, zum Üben zwei Hände, und die traditionelle Technik des Papierfaltens
zu erlernen. Immer wieder ausprobieren, falten und fluchen bis die Ergebnisse den Ansprüchen genügt hatten.
Es wurden Dekorative Sterne und Sterne zum Aufhängen gefaltet. Die 3-D-Würfelsterne,
aus 3 Streifen wird ein Würfel, brachten so manchen zur Verzweiflung.
Viele Sterne ,ob groß oder klein, eignen sich sehr gut zur tollen Verzierung für Geschenkpäckchen.
Die Stimmung der Landfrauen war sehr gut, und alle wollen im nächsten Jahr (Frühlingsbasteln) wieder dabei sein.
Die Kreativrunde sagt „Danke“, für die gute Beteiligung! Es war Super!!!


Die Fahrräder wurden wieder gesattelt…..

und man traf sich nach dem Aufruf des Ringreitervereins Drage mit 27 Teilnehmern am 28.09.2019 ab 14.00uhr, um am Schützenheim um Pokale ,Ehren und den Spaß zu fahren. Fahrradringreiten hat seit 6 Jahren eigentlich einen festen Termin im Veranstaltungskalender des Vereins, musste jedoch aufgrund vieler Feiern um ein Wochenende verschoben werden. Davon ließen sich Mannschaften wie “Die Schlafwandler”, “P-T-D Ringstecher- Racing-Team”, “Die Power-Sisters”, “Pippi Langstrumpf”, “Mario Kart”, “Gut behütet”, “Matrosen in Lederhosen”, “Die rosaroten Panther” und die “Seeth/Droger Theoderdeerns” nicht beirren und stachen den 21mm- Ring mit ihren Lanzen zu folgenden Ergebnissen:

Beste Mannschaft: Die Schlafwandler
Bester Einzelfahrer: Claus Herpel
Beste Einzelfahrerin: Brigitte Jähnichen
K.O.-Pokal: Katja Hasche

 

Alle Mannschaften hatten sich auch in diesem Jahr wieder -unaufgefordert ! – einheitlich “angezogen” und das war den Verantwortlichen wieder drei Sonderpreise wert!
Hier gewannen die “Power-Sisters”, die als Minions verkleidet waren, auf dem zweiten Rang platzierten sich drei wunderhübsche “Pippi Langstrumpfs” und den dritten Platz “erschliefen” sich die “Schlafwandler”! Die Bewertung hatte die Vorsitzende an zwei unabhängige Zuschauer abgegeben.

Auch, wenn das Wetter uns zum Schluss doch noch arg zusetzte und wir sehr froh waren, das Schützenheim nutzen zu können, war es dank der Helfer und gutgelaunten Fahrer wieder ein schöner Tag, den wir im nächsten Jahr wieder an unserem gewohnten Termin stattfinden lassen werden!

Ringreiterverein “Galopp” Drage von 1919
Bianca Hinrichsen-Fock
1. Vorsitzende


Einheitsbuddeln in Drage

Die große Baumpflanzaktion zum Tag der Deutschen Einheit.
Stell Dir vor, am 03.Oktober hat jeder Mensch in Deutschland einen Baum gepflanzt.
83 Millionen! Jedes Jahr! Ein neuer Wald!
Von Nord nach Süd, von Ost nach West. Für das Klima!
Für Dich und Deine Familie,und für unsere Zukunft.
Wir haben diese Tradition am 03. Oktober um 11.00 Uhr in Drage ins Leben gerufen.
An unserer Kanustelle an der Eider haben wir 2 Apfelbäume gepflanzt, einen „Gravensteiner“ und
einen „Goldparmäne“. Ziel der Aktion „Einheitsbuddeln“ ist es,
eine neue Tradition für den deutschen Nationalfeiertag ins Leben zu rufen.

Die Gemeinde Drage hat und wird dabei weiterhin tatkräftig mithelfen.


Filmabend in Drage

Die Gemeindevertretung organisierte am Freitag den 23.08.2019 einen Film-,und Bilderabend.
Um 19.00 Uhr startete das Programm mit Bilder aus dem Jahre 2015.
Drager Veranstaltungen wie Frühstück an der Eider, Tannenbaum aufstellen, Weihnachtsmarkt, Sägekurs,
Abriss eines Hauses im Ortskern und Ferienprogramm der Kinder gab es zu Beginn zusehen.
Anschließend wurde der Film vom Heimatfest in Drage von 1965 gezeigt.
Bei diesem Film wurde viel nachgedacht und von früheren Zeiten erzählt.
Weiter ging es mit dem Heimatfest in Drage von 2003!
Auch bis 2019 ist in dieser Zeit viel passiert, alle hatten sich verändert und die Kinder sind erwachsen geworden.
49 Besucher nahmen an diesem Bilderabend teil!

Für das leibliche Wohl war gesorgt, und so wurde es ein gemütlicher Abend!

Die Drager Gemeindevertretung sagt “ Danke! “


Fahrt nach Lübeck
Das DRAG-SÜD-SEE TEAM plante für den Samstag den 17.08.2019 eine Tour nach Lübeck!
Das DRAG-SÜD-SEE TEAM besteht aus den Orten Drage, Süderstapel und Seeth.
Abfahrt war um 09.00 Uhr vom Seether Dorfgemeinschaftshaus.
Es begann mit einer Busrundfahrt durch die Mitte von Schleswig-Holstein.
In Lübeck angekommen ging es mit einer Stadtrundfahrt mit Führung weiter.
Danach hatte jeder zur freien Verfügung, und man hatte Zeit für ein Mittagessen.
Weiter ging es zur Besichtigung vom Niederegger Marzipan Museum mit Führung.
Bei Kaffee und ein Stück Niederegger Nußtorte, und einem kleinen Niederegger Marzipan Geschenk
hat man fröhlich zusammen gesessen.
Danach war die Heimfahrt angesagt, und es gab noch ein gemeinsames Abendbrot im Seether Dorfgemeinschaftshaus.
Ein großer Dank geht an den Gemeinden Drage, Seeth und Stapel für den Zuschuss!

Das DRAG-SÜD-SEE TEAM sagt „DANKE!“


Kinderferienprogramm

Abschluss Kindersommer 2019
Am 10.08.2019 beendeten die Kinder aus Drage und Seeth den „Kindersommer“ 2019.
Die Ausschüsse Jugend und Soziales der Gemeinden hatten sich auch dieses Jahr viel für die Kinder einfallen lassen. So wurde der Buchenwald in Lemsik besucht, Dort wurden Waldspiele, Fährtensuche und die Kinder lernten viel über Natur und Tierwelt des Waldes. Während der Ferienzeit wurde außerdem ein Bastelnachmittag durchgeführt oder das Spielmobil besuchte die Kinder. Blasrohrschießen und Fahrradringstechen standen ebenso auf dem Programm wie eine Fahrradtour nach Friedrichstadt zum Eis essen und Grachtenfahrt. Der Abschluss bildete die traditionelle Schnitzeljagd. Dieses Jahr fand die Schnitzeljagd in Seeth statt. Dankeswerterweise stellte der TSV Seeth/Drage ihren Sportplatz den Kindern zur Verfügung. Die Bürgermeisterin aus Drage, Maren Fürst und der Bürgermeister Seeth, Ernst-Wilhelm Schulz versorgten die Teilnehmer mit einer stärkenden Wurst.

Im Namen der Gemeinden dankten Maren Fürst und Ernst-W. Schulz den Kindern für die Teilnahme und ganz besonders den Betreuern aus beiden Gemeinden. Toll was ihr jedes Jahr mit den Kindern unternehmt. Vielen Dank.
Maren Fürst                                                                                                     Ernst-Wilh. Schulz
Bürgermeisterin                                                                                                Bürgermeister

 

Zum Vergrößern auf das Bild klicken 


Frühstück an der Eider

Es war wieder soweit, der erste Sonntag im August ist frühstücken an der Eider in Drage angesagt!
Die größte Rolle, bei dieser Veranstaltung, spielt das Wetter.
Wir hatten großes Glück es war zwar bewölkt, aber warm und trocken!
Pünktlich um 10.00 Uhr konnte das Büfett für 45 Drager Bürger und Bürgerrinnen eröffnet werden.
Es muss nicht viel eingekauft werden, alle bringen etwas mit.
So entsteht ein reichhaltiger, vielseitiger und leckerer Speisetisch.
Jung und Alt, von einem Jahr bis 85 Jahre, alle ließen sich die Köstlichkeiten an der Eider schmecken.
Die Atmosphäre in der Natur ist unbeschreiblich schön!

 

Alle freuen sich auf das nächste Jahr!


100 Jahre Ringreiterverein „Galopp“ Drage von 1919 am 20.07.2019


Seit 1919 treffen sich die Ringreiter in Drage zum Jahresfest. Waren es anfangs noch zwei Vereine, der „Drager Ringreiterverein Jung“ , der sich im Mai 1919 gründete und der „Drager Ringreiterverein Galopp“, der im Juni 1919 mit der Gründung nachzog, schloss man sich 1958 zusammen und fortan durften ledige mit verheirateten Männern zusammen reiten. Der Name „Galopp“ blieb und bis 1973 behielt man auch die Reitweise mit dem Ringstecher bei. Danach wurde die Lanze eingeführt, die bis heute zum Stechen der 21mm – Preisringe dient. An Frauen als mitreitende Mitglieder war überhaupt nicht zu denken. Heute jedoch dominieren diese anhand der Anzahl den Platz. Auch der Vorstand setzt sich mittlerweile aus 7 Frauen zusammen, die Hand in Hand die Geschicke des Vereins lenken. Den Grundstein für den heute
bestehenden Verein legten 1919 die Ältermänner Wilhelm Carl für den „Jungen Verein“ und Peter Bohn für „Galopp“, nebst Stellvertretern , Schriftführern und Kassenwarten. Im „jungen Verein“ folgten dann laut vorhandener Bücher noch Detlef Jürgens und Willhelm Hollmer. „Galopp“ wurde geführt von Johannes Kögeböhn, Willi Jacobs, Heinrich Fürst, Fritz Spangenberg (in dessen Amtszeit die Zusammenlegung erfolgte) Günther Reimers, Klaus Dirks, Theo Backens, Horst Nöhring, Anke Johannsen, Brigitte Jähnichen und seit 2013 Bianca Hinrichsen-Fock, die von Jessica Baumann- Hagge (2. Vorsitzende), Claudia Reimers (Kassenwartin), Kristina Spangenberg (Schriftführerin), Katja Hasche (2. Kassenwartin), Ute Treichel (Beisitzerin Sparte Ringfrauengilde) und Manuela Theede (Beisitzerin Sparte Ringfrauengilde) tatkräftig unterstützt wird. Aktuelle Generälin ist Anke Johannsen und ihre Vertretung Brigitte Jähnichen, die Standarte wird getragen von Hanno Dirks. Der Verein hat aktuell 97 Mitglieder, die sowohl aktiv, als auch passiv am Geschehen teilhaben. Seit nunmehr 40! Jahren gilt die Meggerdorfer Feuerwehrkapelle jedes Jahr wieder als nicht mehr wegzudenkender, fester Bestandteil des Jahresfestes. Und alle 5 Jahre spielen sie auch zum Amtsringreiten bei uns auf. 1983 haben sich die nichtreitenden Ehefrauen in einem überzeugten Kraftakt einiger Damen zu einer „Ringfrauengilde“ zusammengetan, um auf einer Art Karussell auf Ringe zu stechen. Hier wurde dann nach Abschaffung eben dieses Karussells aufs Kegeln um Würden und Preise umgestiegen, was bis heute parallel zum Reitwettbewerb betrieben wird! Den Ringfrauen ist es zu verdanken, dass die Reiter ihr leckeres Frühstück bekommen und auch am nächsten Tag zum Kinderringreiten, welches in diesem Jahr zum 22. Mal stattfindet, sorgen die Damen u.a. dafür, dass für die zahlreichen Besucher genügend Kaffee und Kuchen vorhanden ist. Kurzum, sie sind nicht mehr wegzudenken, wenn man an den Ringreiterverein denkt. Weiter hat der Verein sehr engagierte Mitglieder, die bei Fragen nach Hilfe zum Ringreiten, zum Kinderringreiten aber auch zum Fahrradringreiten, den
Preisdoppelkopfabenden und anderen Gelegenheiten sofort da sind. Das kann man nicht missen, denn ohne diese fleißigen Helfer wäre all das, was der Verein auf die Beine stellt, nicht möglich!
Unser großer Dank gilt natürlich auch unseren Ehrenmitgliedern, die den Verein zu dem gemacht haben, was er für uns heute ist und die uns nach 50 Jahren und mehr immer noch die Treue halten!

Ringreiterverein „Galopp“ Drage von 1919

Bianca Hinrichsen-Fock
1. Vorsitzende


100 Jahre Ringreiterverein “Galopp” Drage v.1919…….

….fingen am 13.07.2019 mit dem Jahresfest der Ringreiter und Ringfrauen an. In diesem Jahr war alles etwas anders, hat der Verein doch das große Jubiläum am Folgewochenende vor sich.
Nun hieß es jedoch erst einmal, Könige, Kapitäne und Preisträger zu ermitteln. Hierzu trafen sich 30 Reiterinnen und Reiter um 6.45 Uhr beim Dorfgemeinschaftshaus zum Einholen der Vorjahreskönigin , um dann gemeinsam mit Musik der Meggerdorfer Feuerwehrkapelle, die zum 40.! mal aufspielte, zum Festplatz “Baumann-Hagge” am Schützenheim zu ziehen, wo sie von 9 Ringfrauen erwartet wurden. Der Drager Schützenverein hat netter Weise für beide Feste sein Vereinsheim zur Verfügung gestellt und so konnten wir unser liebevoll hergerichtetes Frühstück unter Reet einnehmen und Kirsten Dirks für 10-jährige aktive Mitgliedschaft ehren!
Nachdem wir insgesamt 28 mal auf den Preisring und 8 mal auf den heiß umworbenen Königsring gestochen haben, ergaben sich folgende Ergebnisse:

“Jubiläums”- König:             Volker Petersen 7 Ringe
Kapitän:                             Hanno Dirks 5 Ringe
1. Platz                              Bianca Hinrichsen-Fock 24 Ringe
2. Platz                              Anke Johannsen 22 Ringe
3. Platz                              Silvia Thiessen 18 Ringe
4. Platz                              Arno Struve 14 Ringe
5. Platz                              Brigitte Jähnichen 12 Ringe

K.O.-Pokal:                        Thomas Jähnichen
Amazonenpokal:                 Bianca Hinrichsen-Fock
Ü-50 Pokal:                        Volker Petersen
Ü-60 Pokal:                        Ernsti Dirks
Mittelpokal:                        Jessica Baumann-Hagge
Hoffnungspokal:                  Kirsten Dirks
Geschlechterpokal: Männer mit 0,11 Ringen Vorsprung
Sandkönigin:                      Jane Buchholz

Die Ringfrauen haben mittels der Kegelbahn ihre Majestäten und Preisträger ermittelt und hier ergab sich folgendes:

“Jubiläums”- Königin: Ute Treichel 168 Holz
Kapitänin:                Gerda Petersen-Carstensen 162 Holz
1. Platz                    Petra Reimers 152 Holz
2. Platz                    Elke Hinrichsen 149 Holz
3. Platz                    Steffi Honnens 141 Holz
4. Platz                    Manuela Theede 141 Holz
5. Platz                    Jutta Hasche 136 Holz

Pudelkönigin: Sarah Jensen

Bei bestem Wetter und allerbester Stimmung wurden die Majestäten Abends von über 100 Festteilnehmern mit einem Umzug durchs festlich geschmückte Dorf zum Feiern in das Dorfgemeinschaftshaus abgeholt. Dort gab es nach einem leckeren Essen dann Preise und Pokale! Ein besonderes Highlight war das Konzert, das die Meggerdorfer Feuerwehrkapelle anlässlich ihres 40- jährigen Spieljubiläums vorbereitet hatte. Neben musikalischen Überraschungen wie “Hulapalu”, “Cordula Grün” oder top aktuellen Schlagern wird der 8 – Jährige Schlagzeuger mit seiner einmaligen Showeinlage und einem fulminanten Auszug allen zu diesem Jubiläum in Erinnerung bleiben. Angeheizt durch diese Stimmung wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert!
Am nächsten Tag dann hatten die Kinder bis 15 Jahren ihren großen Moment. Ab 11.00 Uhr haben sie auf dem Festplatz um Würden und Pokale geritten und hier ergaben sich folgende Ergebnisse:

Königin 0-6 Jahre:     Marta Schmidt
Königin 7-9 Jahre:     Kim- Luise Hagge
Königin 10-15 Jahre: Michelle Kosowicz

Auf der “kleinen Bahn” (0-9 Jahre) :
1. Platz    Janne Heuer 44 Punkte
2. Platz    Kim- Luise Hagge 23 Punkte
3. Platz    Lara Schäfer 22 Punkte

Auf der “großen Bahn” (10-15 Jahre):

1. Platz    Michelle Kosowicz 35 Punkte
2. Platz    Antonia Borodin 32 Punkte
3. Platz    Emily Reimers 18 Punkte

K.O.-Pokal: Antonia Borodin

Es ist immer wieder schön, in zufriedene und glückliche Kinderaugen zu blicken, die den ganzen Tag mit Spaß bei der Sache sind!

Ein großer Dank gilt allen Helfern, Kuchenspendern, Gästen, Unterstützern, Preisspendern und Mitgliedern des Vereins, ohne die so ein “strammes” Wochenende nicht zu schaffen wäre!

Bianca Hinrichsen-Fock
1. Vorsitzende


Am 20. 07. war es dann endlich soweit……

….der Ringreiterverein erwartete ab 8.00 Uhr 40 Reiter aus Seeth, Schwabstedt, Süderstapel,Norderstapel (die eigens dafür ihr Jahresfest um ein Wochenende verlegt haben!), Bergenhusen, dem Stapelholmer Ringreiterbund und natürlich aus Drage zum Jubiläumsringreiten anlässlich des 100 – jährigen Bestehens! Um 8.30 Uhr ging es dann nach einer Begrüßung der Generälin Anke Johannsen und den Grußworten der Bürgermeisterin Maren Fürst zu einem musikalisch begleiteten Umzug durch das sehr hübsch und festlich geschmückte Dorf. Hier war zu erkennen, dass die Bewohner sich alle auf das Fest eingestellt hatten. Es waren 6 Vereine mit jeweils 4 Reitern anwesend, die mit 16 Drager Ringreitern um einen Mannschaftspokal und den besten Einzelreiter, wie auch um die beste Amazone gewetteifert haben. Nach 18 Durchgängen mit der Lanze, hatte jeder Reiter noch 16 mal mit dem Ringstecher die Chance, die 21 mm großen Ringe mitzunehmen.
In der Kaffeepause, während die Auswertung vorgenommen wurde, boten die “Tanzmäuse” des TSV Seeth/Drage eine gelungene Darbietung ihres Könnens und wurden mit viel Applaus der Zuschauer für den Auftritt belohnt. Dann standen ziemlich zügig die Ergebnisse fest und nach einem Umreiten um den Pokal der besten Amazone ergaben sich folgende Ergebnisse:

Beste Mannschaft: Stapelholmer Ringreiterbund 99 Ringe
Volker Schwarz, Birger Rudolph, Thomas Groß und Dirk Petersen

Bester Einzelreiter: Dirk Petersen 32 Ringe

Beste Amazone:     Bianca Hinrichsen-Fock 20 Ringe
Am Abend traf man sich um 19.30 Uhr im festlich geschmückten Zelt zu einer Empfangsstunde, in der eine Gesangseinlage aus drei Liedern und einer Zugabe des örtlichen Männergesangsverein diese eröffnete. Es wurden sehr schöne, berührende, klare und emotionale Reden gesprochen und viele Geschenke übergeben. Ab 21.00 Uhr wurde dann ausgelassen gefeiert und das Jubiläum bei toller Musik von DJ Pierre betanzt.

Auch hier gilt natürlich ein riesen Dank an alle Helfer, Spender und Unterstützer jeglicher Art, die in den 14 Tagen teils unermüdlich dazu beigetragen haben, dieses unglaublich schöne Fest zu feiern!

Bianca Hinrichsen-Fock
1. Vorsitzende



Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland mbH bietet nun einen Willkommensservice für Neu-Nordfriesen

Auf Moin Lieblingsland finden zukünftige und bereits hier lebende Neu-Nordfriesen interessante Infos zu ihrer neuen Heimat und können einen „Nordfriesland-Eignungstest“ machen. Außerdem haben sie die Möglichkeit, direkten Kontakt zu mir aufzunehmen.

Auch Unternehmen und Institutionen aus der Region können dieses Angebot nutzen und ihre neuen MitarbeiterInnen über das Leben in Nordfriesland informieren lassen.

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland mbH bietet diesen Service im Rahmen des Interreg-Projektes Fit4Jobs@WaddenC an und möchte damit einen Beitrag zur Fachkräftesicherung in Nordfriesland leisten.
www.wfg-nf.de
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland mbH
Schloßstraße 7
25813 Husum
T +49 (4841) 6685 25
F +49 (4841) 6685 16
E l.pauls@wfg-nf.de


Technik in Drage?

Welche Teens ab 12 Jahre haben Spaß an Technik? Wir beginnen mit einfachen Themen
wie z.B. Elektronische Bauteile, richtiger Umgang mit dem Lötkolben, etc. Vorkenntnisse
sind nicht erforderlich.
Wir treffen uns alle 14 Tage im Dorfgemeinschaftshaus Drage jeweils montags um
17:00 Uhr. Die nächsten Treffen finden am 06.02.,20.02., usw statt.
Bei Interesse oder wenn ihr detaillierte Informationen wünscht schreibt einfach eine Mail
an Technik-in-Drage@web.de